Geburtstagsgeschenk beim IDM-Saisonauftakt?

Von Michael Sonnick und Esther Babel
Marvin Fritz

Marvin Fritz

IDM-125-Pilot Marvin Fritz wird am kommenden Dienstag 17 Jahre alt.

Beim IDM-Auftaktrennen auf dem EuroSpeedway Lausitz treten ab dem 23.April in der IDM 125 insgesamt 44 Fahrer aus acht Nationen an. Mitten drin Marvin Fritz, der sich anlässlich seines 17. Geburtstages wenige Tage vor dem Rennen gerne mit einem Podestplatz beschenken würde.

Marvin Fritz, der für den Motorsportclub Schefflenz startet und zum Junior-Team des ADAC Nordbaden zählt, gehört nach dem Gewinn der 125er-Vizemeisterschaft 2009 zu den Favoriten um den IDM-Titel, da Meister Marcel Schrötter in die Motorrad-WM aufgestiegen ist. Zu den Titelanwärtern zählen auch Honda-Pilot Luca Grünwald (Waldkraiburg) und der Holländer Michael van der Mark (Aprilia). Dazu kommen noch die KTM-Piloten Daniel Kartheininger und Toni Finsterbusch.

Ende März testete Fritz auf der Rennstrecke in Ledenon/Frankreich seine Honda, die mit einem neuen Rahmen und einem Sachs-Federbein verbessert wurde. Beim seinem ersten Rennen im Jahr 2010 am Ostermontag im niederländischen Assen gelang ihm mit dem zweiten Platz gleich eine Podestplatzierung.

Aufgrund des guten Resultates hofft Fritz auf eine Wildcard für den Motorrad-WM Lauf am Samstag, den 26. Juni in Assen/Holland. Im Vorjahr durfte er dort starten und holte in seinem zweiten WM-Rennen mit dem 14. Platz seine ersten zwei WM-Punkte.

Auch für den Grossen Preis von Deutschland auf dem Sachsenring in Hohenstein-Ernstthal am 18. Juli hofft Fritz auf eine Startgenehmigung. Dort belegte er bei seinem Debüt vor zwei Jahren den 19. Rang.

Marvin Fritz gewann 2005 als jüngster Pilot den ADAC-Junior Cup, 2006 bestritt er seine erste komplette IDM-Saison in der 125 ccm Klasse im Kiefer-Junior Team und beendete diese auf dem elften Platz. 2007 verbesserte sich Marvin bereits auf den dritten Gesamtrang und 2008 wurde er vierter im Endklassement. Im Vorjahr holte sich Marvin mit einem zweiten Platz beim Finale in Hockenheim den Vizetitel im Gesamtklassement der IDM 125.

Mit dem Vizetitel im Vorjahr ist Fritz nun auch erfolgreicher als sein Vater Wolfgang, der 1991 nur den dritten Endrang in der 125 ccm Klasse belegte.

Für den Saisonauftakt ist Marvin zuversichtlich. «Der Lausitzring zählt nicht zu meinen Lieblingsstrecken», gibt er zu. «2007 und 2008 wurde ich dort Sechster, im Vorjahr erreichte ich einen vierten Platz. Ich hoffe, dass mir diesmal ein Podestplatz gelingt. Da ich im Vorjahr Vizemeister war, möchte ich mich dieses Jahr gerne um einen Platz verbessern.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 20.01., 00:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Do.. 20.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 20.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 20.01., 04:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 20.01., 05:10, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Do.. 20.01., 05:40, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 20.01., 05:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 20.01., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 20.01., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 20.01., 06:30, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE