IDM 125/Moto3: Bestzeit für Luca Grünwald

Von Andreas Gemeinhardt
IDM 125
Luca Grünwald

Luca Grünwald

Luca Grünwald gelingt auf dem Hockenheimring die schnellste Trainingszeit. Der zweite Startplatz geht an Bryan Schouten vor Maximilian Kappler und Ladislav Chmelik.

Chancen auf den ersten Moto3-Titel in der IDM-Geschichte haben noch drei Piloten. Seit der unglücklichen Verletzung von Klaus Heidel ist Luca Grünwald der klare Titelfavorit und könnte nach 2010 (IDM 125) seinen zweiten Meistertitel holen. Mit 42 Zählern Vorsprung braucht Grünwald nur noch einen achten Platz in einem der beiden Rennen.

Grünwald hat in dieser Saison bereits zehn Laufsiege auf seinem Konto, dem stehen vier Ausfälle gegenüber. Nur ein weiterer Patzer des Leaders lässt die Titelchancen seiner Konkurrenten am Leben. Zwischen Michael Ecklmaier (208 Punkte) und dem Niederländer Bryan Schouten (207) erwarten wir aber auf jeden Fall ein spannendes Gefecht um den Vizemeistertitel.

In Hockenheim wird möglicherweise zum letzten Mal ein IDM-Titel in der Achtelliterklasse vergeben. 2013 sollen die Zweitakter zwar weiter einen Platz in der IDM haben, aber nicht mehr das Prädikat einer Deutschen Meisterschaft. Als Führender der IDM 125 kommt der Tscheche Ladislav Chmelik nach Hockenheim. Zwei Punkte Vorsprung trennen ihn vom Nümbrechter Florian Alt.

Im ersten Qualifying der IDM 125 blieben nur Bryan Schouten (NL/Honda) und Luca Grünwald unter der 1:34-Minuten-Barierre. Mit einem deutlichen Abstand von knapp einer Sekunde folgten Michael Ecklmaier (Honda), Thomas van Leeuwen (NL/KTM), Maximilian Kappler (D/Honda), Ladislav Chmelik (CZ/Aprilia), Jerry van de Bunt (NL/Honda) und Maurice Ullrich (D/Aprilia).

Im zweiten gezeiteten Training verbesserten alle Piloten ihre Bestzeiten. Grünwald gelang es, sich die Pole-Position von Schouten zurück zu erobern. Seine schnellste Runde legte der 17-Jährige aus Waldkraiburg in 1:33,937 Minuten zurück, der Niederländer erreichte eine Zeit von 1:34,058. Kappler steht auf dem dritten Startplatz vor Chmelik, Ullrich, Ecklmaier, van Leeuwen, van de Bunt und Max Enderlein (D/KTM).

Rennberichte und Hintergrundinformationen vom IDM-Saisonfinale in Hockenheim lesen Sie in unserer Speedweek-Printausgabe 2012/40, die ab kommenden Dienstag (18.September) erhältlich ist.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 15:20, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 26.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 26.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 16:20, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di. 26.01., 16:30, Super RTL
    Inspector Gadget
  • Di. 26.01., 16:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 26.01., 17:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 26.01., 17:50, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship
  • Di. 26.01., 18:15, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Di. 26.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7DE