Max Kappler: Voller Terminkalender auch ohne IDM

Von Esther Babel
IDM Moto3
Meisterlicher Fototermin. Kappler (vorne links) ist mit dabei

Meisterlicher Fototermin. Kappler (vorne links) ist mit dabei

Beim IDM-Finale war der Moto3-Meister nur Zuschauer. Aber trotzdem kommt bei Max Kappler keine Langeweile auf. Zwei Rennen stehen auch noch im Kalender.

Am vergangenen Wochenende stieg auf dem Lausitzring die letzte Veranstaltung zur diesjährigen IDM. Die Moto3-Klasse war auf Grund zu geringer Anmeldungen abgesagt worden. Der Meister stand mit Maximilian Kappler bereits schon seit dem vorangegangenen Rennen auf dem Hockenheimring fest.

Dennoch war der IDM-Moto3-Sieger mit seinen Eltern am Lausitzring unterwegs, damit er zwar nicht auf der Strecke, zumindest aber auf dem gemeinsamen Meister-Foto aller Sieger 2013 mit dabei sein konnte.

«Auch nach dem Ende der Saison folgt bei mir jetzt ein Termin auf den nächsten», berichtet der Teenager. «Bereits am nächsten Wochenende sind wir in Bad Endorf in der Nähe von Rosenheim, wo eine Leistungsdiagnostik der ADAC Stiftung Sport im Zentrum für Sport und Rehabilitationsdiagnostik der Simsseeklinik auf dem Programm steht.»

«Auch im November steht einiges auf dem Plan», zählt Kappler weiter auf. «Anfang des Monats ist ein Offroad-Training durch den DMSB geplant. Am 12. November bin ich von Honda-Deutschland zu deren Händler-Tagung nach Magdeburg eingeladen und einen Tag später geht es dann ab Frankfurt nach Spanien zu den beiden letzten Veranstaltungen der Spanischen Meisterschaft. Ende November gibt es dann noch einmal einen Promotion-Termin auf der Essener Motorshow.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 16:50, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 24.01., 18:15, Österreich 1
    Moment am Sonntag
  • So. 24.01., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So. 24.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 24.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 23:20, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Mo. 25.01., 00:10, Motorvision TV
    Motorcycles
» zum TV-Programm
8DE