Marco Fetz dockt bei Wilbers BMW an

Von Esther Babel
IDM Superbike
In Oschersleben versuchte sich der IDM-Superbike-Pilot erfolgreich mit der BMW statt mit der Suzuki. Teamchef Benny Wilbers möchte 2021 neben Florian Alt auch Nachwuchsmann Marco Fetz ins Rennen schicken.

«Am Wochenende hatte Bonovo nach Oschersleben zum Saisonfinale 2020 geladen, nachdem die diesjährige Saison doch sehr durch Corona geprägt wurde», schildert das Team Wilbers BMW nach dem gemeinsamen Ausflug in Richtung Magdeburg. «Durch den Auftritt von Bonovo bekam die Saison allerdings einen neuen Schwung, speziell die Gespanne konnten stark auftreten. Herr Röder von Bonovo hat ein prächtiges Finale mit toller Stimmung und perfektem Wetter organisiert und dafür sind wir dankbar.»

Florian Alt war von der Endurance-WM nach Oschersleben geeilt, testete einige neue Teile mit seiner BMW und lieferte sich ein nettes Trainingsbattle mit IDM-Champion Jonas Folger. «Ausserdem haben wir unser Versprechen gegenüber dem Superbiker Marco Fetz eingelöst, der mit unserer Fahrwerkstechnik 2018 Meister in der IDM Superstock 600 geworden war», erklärte das Team um Benny Wilbers. «Er ist ein talentierter netter 20-jähriger Racer, den wir nun in die BMW-Familie aufnehmen möchten. Marco hat sich sehr gut präsentiert, kam auf Anhieb mit Bike und Technikchef Burkhard Stember klar. Auch auf der Strecke tat ihm die erste Zusammenarbeit mit Florian Alt sichtlich gut.»

Nachdem Sarah Heide in die IDM Supersport 300 gewechselt war, hatte Marco Fetz für die IDM 2020 die Suzuki GSX-R 1000 im Team Laux von ihr übernommen und sich erfolgreich in seinem ersten Jahr in der IDM Superbike geschlagen. «Also an erster Stelle möchte ich mich bei Wilbers BMW Racing Team für die Möglichkeit bedanken», erklärte der Nachwuchs-Pilot. «Es war eine tolle Erfahrung für mich und ich konnte wieder viel dazulernen. Noch dazu war es das erste Mal, dass ich eine BMW als Superbike pilotierte. Ich kam mit dem Motorrad schnell klar und fühlte mich super wohl. Das sah man auch an meiner Rundenzeit und dem fünften Platz im Quali. Im Rennen hatte ich dann einen super Start und konnte mich die ersten vier Runden auf Platz 3 halten. Am Ende sprang dann trotzdem der fünfte Platz heraus, womit ich aber trotzdem zufrieden sein kann. Alles in allem ein schöner gelungener Saisonabschluss nach einer eher doch kurzen Saison. Vielen Dank an alle meine Sponsoren die das möglich machen, sowie an Benny Wilbers und sein Team für das tolle Wochenende.»

«Als Neuling auf der BMW war Marco eine Klasse für sich», lobt der Teamchef, «er konnte im Rennen sogar Profi Marc Moser nach dem Start mehrere Runden hinter sich halten. Im Rennen fuhren Florian und Marco sehr gute Zeiten und konnten P2 und P5 belegen, dafür gab es einen wunderschönen Pokal und sogar Startgeld, ohne das eine Nenngebühr bezahlt werden musste. Danke Bonovo.»

«Nun planen wir gemeinsam mit BMW eine Saison 2021 mit den Fahrern Alt und Fetz», heisst es weiter. «Es gibt sogar Pläne, BMW BoxerCup-Fahrer Marvin Jürgens mit einer BMW in der Stock 1000 gemeinsam mit Partner Becker Tiemann einzusetzen. Wir hoffen auf eine Saison, die weniger durch Corona sondern mehr durch den klasse Sport in der IDM Superbike auffällt.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 31.07., 16:30, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa.. 31.07., 16:35, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Sa.. 31.07., 16:55, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Sa.. 31.07., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa.. 31.07., 17:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 31.07., 18:00, ORF Sport+
    LIVE Formel 3
  • Sa.. 31.07., 18:00, Das Erste
    Sportschau
  • Sa.. 31.07., 18:30, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 31.07., 18:45, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 31.07., 19:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
» zum TV-Programm
2DE