MotoGP: Abfuhr als Befreiungsschlag?

Alex Polita (Honda) – IDM-Gegnern Vorteil verschafft

Von Esther Babel
Alex Polita

Alex Polita

Der IDM-Superbike-Pilot hat sich mit dem Corona-Virus infiziert und wird in seinen Saisonvorbereitungen mit dem Team Holzhauer weit zurückgeworfen. Die geplanten Testfahrten über Ostern fallen aus.

Wäre beim IDM-Superbike-Piloten und seinem HRP-Team um Jens Holzhauer alles nach Plan gelaufen, hätten man sich dieser Tage in Richtung Rennstrecke aufgemacht, um die Ostertage auf einer italienischen Rennstrecke mit dem ersten ausgiebigen Test zu verbringen. Doch daraus wird nichts, denn beide, sowohl Teamchef als auch Fahrer, haben sich unabhängig voneinander mit dem Corona-Virus infiziert. Auch nach 14 Tagen Einzelhaft war Polita erneut positiv getestet worden und die Quarantäne ging letzte Woche in die Verlängerung.

Kontakt zur Aussenwelt hält er über Video-Chats oder soziale Medien und die doch recht einsame Zeit verbringt er mit Zeitunglesen und vor dem Fernseher. Viel mehr ist nicht drin. Denn, so erzählt Polita auf seiner Facebook-Seite, wird schon der Gang zur Toilette zu einer Weltmeisterschaft im Versteckspiel. Solche Ausflüge gehen nur nach Voranmeldung, um jeglichen Kontakt mit anderen Menschen zu vermeiden. Doch Polita selbst lässt sich nicht unterkriegen und denkt an das Licht am Ende des Corona-Tunnels.

Zeit hatte der Honda-Mann auch für ein Interview mit SPEEDWEEK.com.

SPEEDWEEK.com: Wie geht es dir gesundheitlich?

Alex Polita: «Zum Glück hatte ich eine asymptomatische Form von Covid. Ich hatte praktisch nichts und habe es nur zufällig mitbekommen. Wie du weißt, arbeite ich in der Entwicklung für Pirelli und sie baten mich, vor einer Testsitzung einen Abstrich zu machen und ich wurde positiv getestet.»

Weißt du, wie du dir den Mist eingefangen hast?

«Ich habe mich mit ziemlicher Sicherheit bei meiner Mutter angesteckt, die in einem Supermarkt arbeitet und ein paar Tage zuvor positiv getestet worden war.»

Und wie geht es deiner Familie?

«Zum Glück hat sich meine Familie nicht angesteckt und ich bin bei meinen Eltern eingezogen, damit die kleine Ida nicht in Gefahr ist.»

Du bist auch nach zwei Wochen noch positiv getestet worden. Was bedeutet das genau?

«Das Seltsame ist, dass ich zweimal positiv getestet wurde, hoffentlich wird der nächste Test vor Ablauf von 21 Tagen negativ sein. Ansonsten muss ich mir bei amazon irgendwelche Waffen bestellen. Haha.»

Du hast vorher viel trainiert und dich auf die Saison vorbereitet. Wie sieht es aktuell mit deiner Fitness aus?

«Was ich am meisten bedauere, ist, dass ich mich diesen Winter sehr akribisch vorbereitet habe. Nach einem so langen Stopp muss ich wieder bei Null anfangen. Auch beim Training im Garten habe ich gemerkt, dass ich durch den Virus sehr schnell ermüdet bin.»

Auch deinen Teamchef hat es, unabhängig von dir, erwischt. Könnt ihr überhaupt schon für die nahe Zukunft planen?

«Es ist auch deshalb schade, weil wir mit den Tests hätten beginnen sollen. Und alles wird verschoben auf den Moment, an dem es Jens besser geht. Wir hatten jetzt ein bisschen Pech. Wir haben unseren Gegnern einen kleinen Vorteil verschafft.»

Was hat dir Jens denn schon von deiner neuen Honda für die Saison 2021 verraten? Er hat sich doch sicherlich wieder viel einfallen lassen.

«Jens hat den ganzen Winter über gearbeitet, um auf meine Bedürfnisse einzugehen und zu entwickeln, was wir brauchen. Es war eine seltsame Saison im letzten Jahr, vor allem weil wir beim Testen so weit zurücklagen. Aber wir haben trotzdem sehr gut gearbeitet. Jens ist ein wichtiger Faktor bei der IDM und für Honda im Allgemeinen.»

Hast du Tipps, wie man eine so lange Zeit alleine und eingesperrt auch mental gut übersteht?

«Ich habe nicht viele Ratschläge, wie man mit solch langen Zeiten der Isolation umgehen kann, man sollte einfach jetzt das Glück genießen, gesund zu werden und sich in irgendeiner Weise zu beschäftigen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 19.06., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 19.06., 12:45, Motorvision TV
    Bike World
  • Mi. 19.06., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 19.06., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 19.06., 13:40, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi. 19.06., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 19.06., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 19.06., 15:35, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mi. 19.06., 16:00, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Mi. 19.06., 16:35, Motorvision TV
    Gearing Up
» zum TV-Programm
5