IDM Superbike: Matej Smrz dominiert das Qualifying

Von Andreas Gemeinhardt
IDM Superbike
Matej Smrz bestätigte am Nürburgring seine derzeitige Topform

Matej Smrz bestätigte am Nürburgring seine derzeitige Topform

Matej Smrz fuhr im Qualifying der IDM Superbike auf dem Nürburgring die Bestzeit. Michael Ranseder, Karl Muggeridge und Martin Bauer komplettieren die erste Startreihe.

Vor dem Qualifying zum dritten Lauf der IDM Superbike auf dem Nürburgring gab Stefan Nebel bekannt, dass er aufgrund seiner Schlüsselbeinverletzung auf eine Teilnahme verzichtet. Nach der Enttäuschung über die erlittene Verletzung beim IDM-Rennen in Oschersleben hatte der Inghart-KTM-Pilot aus Velbert alles daran gesetzt, für sein Heimrennen in der Eifel wieder fit zu werden. Nach einer Sitzprobe am ersten Trainingstag fiel allerdings die endgültige Entscheidung, dass Nebel trotz intensiver medizinischer physiotherapeutischer Behandlung nicht an den Start geht.

Wer schlägt Orange? Das ist die alle Teams bewegende Frage für das dritte Rennwochenende. Nach seinem Doppelsieg beim Saisonauftakt bremsten Martin Bauer (A/KTM) in Oschersleben technische Probleme ein. Dafür bescherte KTM der Tscheche Matej Smrz in Oschersleben einen Doppelsieg und die Führung in der Markenmeisterschaft. Titelverteidiger Karl Muggeridge (AUS/Honda) ist derzeit Dritter. Auf den Rängen vier und fünf folgen mit Michael Ranseder (A/BMW) und Damian Cudlin (AUS/BMW) zwei Neulinge in der IDM Superbike. Sechster ist der Berliner Dario Giuseppetti (D/Ducati), der in der Lausitz zweimal Zweiter wurde, aber in Oschersleben nach einem Sturz ohne Punkte blieb.

Bereits im ersten Superbike-Qualifying wurde der offizielle IDM-Superbike-Rundenrekord auf dem Nürburgring (1:26,798 Minuten), den Werner Daemen (B/BMW) im vergangenen Jahr aufstellte, deutlich unterboten. Matej Smrz (CZ/KTM) dominierte wie vor zwei Wochen in Oschersleben das Geschehen und sicherte sich mit 1:25,886 klar die Bestzeit vor Michael Ranseder (A/BMW), Titelverteidiger Karl Muggeridge (AUS/Honda), Barry Veneman (NL/BMW), Martin Bauer (A/KTM), Damian Cudlin (AUS/BMW), Ghisbert van Ginhoven (NL/BMW) und Markus Reiterberger (D/BMW), der am Nürburgring erneut einen Gaststart absolviert. Diese acht Piloten beendeten das erste Zeittraining alle innerhalb einer Sekunde.

Im zweiten Qualifying am Samstagnachmittag passierte zunächst nicht viel, auf den vorderen Plätzen der Zeitentabelle gab es keine Verschiebungen. Die Rekordrunde von Smrz blieb unangetastet. Mit einer deutlichen Zeitverbesserung holte sich Martin Bauer hinter Ranseder und Muggeridge den letzten noch verbliebenen Platz in der ersten Startreihe. Veneman blieb auf Rang fünf hängen, Reiterberger verbesserte sich auf den sechsten Platz vor Cudlin, van Ginhoven, Jörg Teuchert (D/Yamaha), Gareth Jones (AUS/BMW), Sascha Hommel (D/Yamaha) und Roman Stamm (CH/Suzuki).

Die beiden IDM-Superbike-Rennen auf dem Nürburgring werden am Sonntag (22. Mai 2011) um 11.45 Uhr und um 15.30 Uhr über jeweils 21 Runden ausgetragen.
 

Rennberichte und Hintergrundinformationen vom dritten IDM-Lauf auf dem Nürburgring lesen Sie in unserer Speedweek-Printausgabe 22/2011, die ab kommenden Dienstag (24. Mai) erhältlich ist.
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 15.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 15.01., 19:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 15.01., 21:05, OKTO
    Mulatschag
  • Fr. 15.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 15.01., 21:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 15.01., 22:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 15.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE