IDM Sidecar: Schlosser/Hänni souverän

Von Andreas Gemeinhardt
Markus Schlosser und Adolf Hänni.

Markus Schlosser und Adolf Hänni.

Den Sieg im zweiten Saisonlauf der IDM Sidecar holten sich Markus Schlosser/Adolf Hänni vor Tim und Tristan Reeves sowie Mike Roscher/Gregory Cluze.
Den Sieg im zweiten Saisonlauf der IDM Sidecar holten sich Markus Schlosser/Adolf Hänni. Mit einer beeindruckenden ersten Rennrunde fuhren die Schweizer sehr schnell einen Respektabstand zu Tim Reeves, der in dieser Saison wieder mit seinem Bruder Tristan am Start ist, heraus. Als das Rennen zwei Runden vor Schluss wegen eines auf der Strecke liegenden Kotflügels vorzeitig abgebrochen wurde, betrug der Abstand zu den Zweitplatzierten unglaubliche 32 Sekunden. Das Verkleidungsteil stammte vom Gespann der Brüder Reeves, die daraufhin viel Zeit verloren und von Mike Roscher/Gregory Cluze während der Abbruchrunde überholt wurden. Da der letzte Umlauf zuvor gewertet wurde, verblieben Roscher/Cluze auf Rang Drei in den Ergebnislisten. 

«Wir hatten einen perfekten Start», berichtet Schlosser. «Danach ist das Rennen genau so gelaufen, wir uns das zurecht gelegt hatten. Reeves ist dreifacher Weltmeister. Deshalb ist es etwas ganz Besonderes für uns, heute ganz oben zu stehen.» Reeves war mit Rang Zwei zufrieden. «Mein Bruder Tristan ist zwei Jahre lang kein Rennen gefahren», erklärt Reeves. «Ich habe beim Überrunden oft die Linie verlassen und konnte Markus kaum folgen. Nachdem sich unsere Verkleidung gelöst hatte, war das Rennen für uns gelaufen. Bei unserem nächsten IDM-Einsatz werden wir uns in stärkerer Form präsentieren.»

Für Roscher/Cluze kam der Abbruch eine Runde zu früh. «Nach dem Start war es schwierig», sagt Roscher. «Wir hingen fünf Runden hinter Schröder/Burkhard fest. An Hock/Becker kamen wir gut vorbei. Als wir Reeves überholten, kam der Abbruch.» Kurt Hock/Enrico Becker beendeten das Rennen auf dem vierten Rang. Im harten Duell um Rang Fünf hatten Michael und Bernd Grabmüller vor Wolfram Centner/Andy Wolfram die Nase vorn.


Ergebnis IDM Sidecar – Lauf 2

Gesamtstand IDM Sidecar

Einen ausführlichen Rennbericht vom zweiten IDM-Lauf in Oschersleben lesen Sie in unserer Speedweek-Printausgabe 2009/22, die ab Dienstag, dem 19.Mai erhältlich ist.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 03.12., 05:35, Motorvision TV
    Super Cars
  • Fr.. 03.12., 05:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 03.12., 06:12, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 03.12., 06:27, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 03.12., 06:49, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 03.12., 07:10, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 03.12., 07:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 03.12., 07:45, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 03.12., 10:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
» zum TV-Programm
3DE