IDM Supersport: Die Teilnehmer

Von Esther Babel
IDM Supersport
Cudlin feiert seinen Titel 2011

Cudlin feiert seinen Titel 2011

Der Supersportmeister Damian Cudlin wird seinen Titel nicht verteidigen. 15 weitere Teilnehmer fehlen im Vergleich zum Vorjahr.

Die Suche nach potenten Sponsoren war und ist eine der Hauptaufgaben eines Rennfahrers. Die Erfolgsquote kurz vor dem Start in die IDM-Saison 2011 zeigt momentan eher in die negative Richtung. Die IDM Supersport verzeichnet bei den permanenten Einschreibungen einen Verlust von 15 Piloten.

Der Meister Damian Cudlin wird seinen Titel nicht verteidigen. Georg Fröhlich will nicht von Karriereende sprechen, legt aber in dieser Saison eine künstlerische Pause ein. Auch Pascal Eckhardt muss wegen fehlendem Budget zu Hause bleiben. Christian Kellner und Remo Leeman sind in den Ruhestand gegangen und Steven Michels ist noch hektisch auf der Suche nach Geld. Rico Penzkofer konzentriert sich auf die Langstrecke und die Tourist Trophy. Nina Prinz will sich nach Italien retten, doch auch da ist noch nichts in trockenen Tüchern.

Bahn frei heisst es nun für Titel-Interessierte. Allen voran der Österreicher Günther Knobloch. Mitspielen wollen auch die restlichen Top-Ten-Piloten des Vorjahres, Kevin Wahr, Jesco Günther, Daniel Sutter, Stefan Kerschbaumer und Roman Raschle.

 
Die Teilnehmer der IDM Supersport

Nr. Name Team Motorrad
9 Yves Polzer (A) Team MRC Austria Yamaha
10 Florian Bauer TSB-Racing Moto Cinch Yamaha
11 Christoph Kasberger Motorradcenter Bauer Racing Team Yamaha
12 Roman Raschle (CH) Kawasaki Schnock Team Shell Advance Kawasaki
13 Gabriel Läuger Team Suzuki Mayer Suzuki
14 Daniel Puffe RRP Racing Honda
18 Ben Gädke Racing 53 Yamaha
19 Domnic Mähr (A)   Honda
22 André Dizerens   Yamaha
23 Christian von Gunten (CH) Kawasaki Schnock Team Shell Advance Kawasaki
24 Marco Colandra (CH) Team Fritze Tuning Lietz Sport Yamaha
25 Christian Güthlein Motorradcenter Bauer Racing Team Yamaha
26 Andreas Brandt  Race-Point-Brandt Honda
30 Jesco Günther Vector KM Racing Team Yamaha
31 Sarah Heide Team Suzuki Laux ADAC Sachsen Suzuki
32 Marc Moser Triple M Racing Yamaha
34 Marco Nekvasil (A)   Yamaha
37 David Linortner (A) Gerin-SKM Racing Team Yamaha
43 Kevin van Leuven (NL)   Yamaha
45 Jan Bühn   Suzuki
55 Pepijn Bijsterbosch (NL)   Yamaha
56 Daniel Sutter (CH) Kawasaki Schnock Team Shell Advance Kawasaki
65 Luca Hansen Junior Team Yamaha Motor Deutschland Yamaha
68 Andreas Beutelrock Cima-Finkl Racing Team Honda
69 Matteo Righitto (CH) TKR Suzuki Schweiz Suzuki
74 Hartmuth Randy Race-Point-Brandt Honda
75 Tatu Lausletho (FIN) Gerin-SKM Racing Team Yamaha
76 Günther Knobloch (A) Gerin-SKM Racing Team Yamaha
77 Thomas Walther Team Suzuki Laux ADAC Sachsen Suzuki
83 Didier van Keymeulen (B) Team Suzuki Mayer Suzuki
85 Bastien Mackels (B) DHOLDA Racing Team Honda
87 Konstantyn Pisarev (UA) Racing53 Yamaha
88 Jaroslav Cerny (SLO) Bily Racing Team Yamaha
89 Stefan Kerschbaumer (A) Racing53 Yamaha
92 Tim Böhringer DMV Team Romero Yamaha
95 Eric Lindroth (S)
Honda
99 Dominic Schmitter (CH) PCP Stamm Racing Yamaha
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport 1
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE