Daniel Sutter: «Das war keine Absicht»

Von Esther Babel
IDM Superstock 1000

Der Schweizer kämpft in der Motorsport Arena Oschersleben mit Bastien Mackels um den Sieg in der IDM Superstock, als plötzlich Christoph Kasberger zur Überrundung ansteht. Es kommt zur Kollision.

Bei der Siegerehrung zum zweiten IDM Superstock-Lauf in der Motorsport Arena Oschersleben war Daniel Sutter nicht wirklich in Feierlaune. Erstens hatte er zum zweiten Mal an diesem Tag gegenüber dem Belgier und Tabellenführer Bastien Mackels das Nachsehen gehabt. Und zweitens war in der letzten Runde plötzlich mit Christoph Kasberger ein zu überrundender Fahrer vor Sutters Kawasaki aufgetaucht. Der Schweizer konnte nicht mehr ausweichen.

«Ich war vorne, Bastien dicht hinter mir», schildert Sutter die Situation. «Wir befanden uns in der letzten Runde und es ging um den Sieg. Eingangs des Shell-S stand plötzlich Christoph Kasberger vor uns. Ärgerlicherweise hatte er keine blauen Flaggen bekommen und wusste gar nicht, dass wir von hinten mit solch einem Überschuss angerauscht kommen.»

«Ich konnte ihm nicht mehr ausweichen», muss Sutter zugeben. Bei der unausweichlichen Kollision stürzt Kasberger, Sutter blieb sitzen. Mackels, der sein Überholmanöver erst später geplant hatte, kam unbeschadet vorbei. In seiner Auslaufrunde fuhr Sutter wieder an der Unfallstelle vorbei.

«Ich habe Kasberger dann zurück in die Box chauffiert», berichtet Sutter. «Er war soweit okay. Aber das Motorrad sieht übel aus. Das tut mir sehr leid. Es war keine Absicht.» Wirkliche Partystimmung kam auch bei Bastien Mackels nach seinem zweiten Tageserfolg nicht auf. «Ich habe auch keine blauen Flaggen gesehen», bestätigt er. «Ich war direkt hinter Daniel. Er konnte nichts dafür. Aber ganz ehrlich, so schmeckt ein Sieg nicht gut.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 28.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Do. 28.05., 15:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 28.05., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Do. 28.05., 16:25, Motorvision TV
Super Cars
Do. 28.05., 16:35, Spiegel Geschichte
Million Dollar Car Hunters
Do. 28.05., 17:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Do. 28.05., 17:30, Sky Sport 2
Warm Up
Do. 28.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 28.05., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 28.05., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
» zum TV-Programm