Stamm (Kawasaki) macht weiter Jagd auf Gines

Von Esther Babel
Mit zwei zweiten Plätzen vom IDM Superstock Wochenende in Ungarn bleibt der Schweizer dem Franzosen weiterhin auf den Fersen. Stamm weiter mit Titelambitionen unterwegs.

Das IDM-Wochenende auf dem Hungaroring brachte für alle Piloten extreme Temperaturen von knapp 40 Grad Celcius, auch für das Kawasaki Schnock Team Motorex mit dem Schweizer Roman Stamm, der bis zum letzten Rennen um den Titel in der IDM Superstock kämpfen möchte.

Im Training hatte die Mannschaft um Technikchef Roman Raschle mit diversen technischen Problemen zu kämpfen. «Sowohl bei Roman als auch bei unserem Supersport-Fahrer Jasha Huber wollte die Kawasaki nicht so wie wir. Die Kupplung und das Getriebe haben gestreikt und wir haben viel Zeit verloren», so Roman Raschle.

Roman Stamm holte sich am Ende der beiden Qualifyings den achten Startplatz in der Superstock-Wertung. Für das gemeinsam mit der IDM Superbike ausgetragenen Rennen bedeutete dies Rang 14.

Im ersten Rennen machte der Schweizer das verwachste Training wieder wett und kämpfte sich bis auf den zweiten Platz nach vorne. Das Kunststück wiederholte er dann auch noch mal in Rennen 2. In der Gesamwertung liegt Roman Stamm mit 186 Punkten weiterhin auf Platz 2, 20 Punkte hinter dem Führenden Mathieu Gines.

«Im Training hatte wir noch riesige Probleme und daher musste ich wieder von weiter hinten starten», erklärt Stamm. «Das ist immer etwas ungünstig. Zudem waren die Bedingungen und die Temperaturen extrem. Aber wir haben definitiv Fortschritte beim Fahrwerk gemacht. Ich habe mich auf dem Motorrad am Sonntag sehr wohl gefühlt. Marvin Fritz ist sehr stark gefahren, aber wenigstens konnte ich im zweiten Lauf Mathieu Gines hinter mir lassen, was für die Gesamtwertung sehr wichtig ist.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Di.. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di.. 19.10., 19:42, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Di.. 19.10., 22:00, Eurosport
    Motorsport: Extreme E
  • Di.. 19.10., 22:20, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 19.10., 22:25, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 19.10., 22:45, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Di.. 19.10., 23:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Mi.. 20.10., 00:30, Bibel TV
    Weitersagen. Beten. Spenden.
» zum TV-Programm
7DE