Andreas Mikkelsen auf Titelkurs

Von Toni Hoffmann
IRC
Andreas Mikkelsen auf Kurs zum zweiten Sieg und ersten Titel

Andreas Mikkelsen auf Kurs zum zweiten Sieg und ersten Titel

Andreas Mikkelsen ist dem Titel in der Intercontinental Rally Challenge beim Finale ein Stück näher gekommen.

Andreas Mikkelsen ist auf Kurs zu seinem zweiten Sieg und damit auch in Richtung zu seinem ersten Titelgewinn in der IRC. Der junge Norweger, im letzten Jahr auf Zypern wegen Motorprobleme am Ford Fiesta S2000 früh ausgeschieden, hatte im Fabia S2000 von Skoda Grossbritannien nach 8 von 11 Prüfungen einen Vorsprung von 26,8 Sekunden auf den Vorjahressieger Nasser Al-Attiyah (Ford Fiesta S2000).

Der IRC-Vizechampion und Noch-Tabellenführer Jan Kopecky lag im offiziellen Skoda Fabia mit einem Rückstand von 48,2 Sekunden auf dem dritten Platz, der aber angesichts der Vergabe doppelter Punkte auf Zypern und der Streichresultate nicht für die IRC-Krone reichen dürfte.

«Im Augenblick versuche ich eine saubere Rallye zu fahren und vermeide daher jedes Risiko. Ich möchte jetzt meinen Rhythmus bis ins Ziel halten», sagte der Titelanwärter Mikkelsen.

Trotz eines Drehers markierte Al-Attiyah auf der Prüfung vor dem letzten Service die Bestzeit. «Wir hatten kurz vor dem Ziel ein grosses Aha-Erlebnis. Wir nutzten jeden Millimeter der Strasse. Es ist aber alles gut gegangen», so der Dakar-Sieger Al-Attiyah.

Während Matthias Kahle im Fabia S2000 von Skoda Deutschland seinen siebten Platz (5:44,3 Minuten zurück) festigte, konnte sich sein Teampartner Mark Wallenwein nach seinem gestrigen Reifenpech vom 17. auf 13. Rang (11:49,3 Minuten Rückstand) verbessern.
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 00:05, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 00:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 01:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 03:15, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 03:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 04:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 05:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE