Erster Sieg für Maximilian Eckner

Von Andreas Gemeinhardt
Eckner vor Fritzsch, Busch und Wimmer

Eckner vor Fritzsch, Busch und Wimmer

Mit seinem Sieg am Sachsenring schliesst Maximilian Eckner in der Gesamtwertung zu Tabellenführer Lukas Wimmer auf. Max Fritzsch wird Zweiter vor Wimmer und Busch.

Erstmals ging ein Sieg im ADAC Junior Cup an Maximilian Eckner (13/Dresden). Bei seinem Heimspiel auf dem Sachsenring rutschte das Nachwuchstalent gleichzeitig auf den zweiten Tabellenplatz vor. Von Spitzenreiter Lukas Wimmer (15/A-Pischelsdorf) trennt ihn nur noch ein Punkt. Der Österreicher wurde auf dem sächsischen Traditionskurs Dritter. Er wurde in der letzten Runde noch von Max Fritzsch (13/Claussnitz) überholt.

Maximilian Eckner absolvierte vor dem vierten Lauf zusätzliche Trainingseinheiten auf dem Sachsenring. Bereits im Qualifying zeigte dies positive Auswirkungen. Der Dresdner holte sich überlegen die Poleposition. Nach dem Start suchte Eckner sein Glück in der Flucht nach vorne. In Runde 4 wurde er von Max Fritzsch, Lukas Wimmer und Tom Busch eingefangen. Während Busch gegen Ende des Rennens den Anschluss verlor, spitzte sich der Kampf um den Sieg immer mehr zu. In der viertletzten Runde gab es eine Schrecksekunde für Fritzsch. An seiner Aprilia setzte der Motor kurzzeitig aus. Später lief das Motorrad zwar wieder, doch der ehrgeizige Gymnasiast hatte sofort zwei Plätze verloren und war Vierter.

Die letzte Runde hatte es noch einmal in sich. Eckner lag mit Wimmer gleichauf in Führung, bremste spät in die erste Kurve, konnte sich aber keinen Vorteil schaffen. Erst auf der Zielgeraden machte er seinen ersten Sieg endgültig klar. Zwischen Wimmer und Fritzsch ging es am Ende noch so eng zu, dass sich beide touchierten. Auf den letzten Metern nutzte Fritzsch einen Fahrfehler von Wimmer aus, um sich den zweiten Platz zu sichern. Wimmer wurde Dritter vor Tom Busch. Im nachfolgenden Pulk hatten Tobias Blinten, Manou Antweiler, Klaus Heidel und Dominik Engelen um Punkte gekämpft, wobei Blinten im Eifer des Gefechts stürzte. Glücklich war dagegen Sophie Brückner, die auf dem Sachsenring ihre ersten zwei Zähler im ADAC Junior Cup errang.

Für alle Jungs und Mädchen hatte das Rennen auf dem Sachsenring eine besondere Bedeutung. Auf der gleichen Strecke findet am 17. Juli auch das Saisonhighlight der Junioren statt, wenn sie ihren Auftritt im Rahmen des Eni Motorrad Grand Prix von Deutschland haben. Dann wollen sie sich vor der gigantischen Zuschauerkulisse bestmöglich präsentieren.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 04.12., 23:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • So.. 05.12., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 05.12., 00:20, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • So.. 05.12., 00:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Saudi Arabien 2021
  • So.. 05.12., 01:15, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • So.. 05.12., 02:00, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • So.. 05.12., 02:50, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So.. 05.12., 03:10, Motorvision TV
    Goodwood 2021
  • So.. 05.12., 04:20, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • So.. 05.12., 04:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE