ADAC Junior Cup: Maurischat und Heidel gewinnen

Von Andreas Gemeinhardt
ADAC Junior Cup
Junior Cup: Saisonstart in der Motorsport Arena Oschersleben

Junior Cup: Saisonstart in der Motorsport Arena Oschersleben

Zum Saisonstart des ADAC Junior Cups in Oschersleben standen zwei Rennen auf dem Programm. Max Maurischat und Klaus Heidel teilten sich die Siege.

Klaus Heidel und Max Fritzsch, die bereits im letzten Jahr im ADAC Junior Cup fuhren und Top-10-Plätze belegten, wurden in der Mototorsport Arena Oschersleben als Sieg-Favoriten gehandelt. Aber bereits im Training gab es eine Überraschung. Statt kleiner Leichtgewichte qualifizierte sich der 175 cm grosse Max Maurischat für die Pole-Position. «Natürlich muss ich bei meiner Körpergrösse viel taktischer fahren», sagte der 15-jährige Hamburger, der den ersten Lauf für sich entscheiden konnte.

Auf dem zweiten Startplatz reihte sich Neuling Max Kappler ein. Der kleine Sachse mit Rennerfahrungen aus Spanien führte im ersten Lauf sogar kurzzeitig das Feld an. In der neunten Runde platzte sein Traum vom ersten Podestplatz. Eine Kollision mit Christian Stange, der sich am Ende den zweiten Platz sicherte, warf ihn aus dem Rennen. Thomas Gradinger kämpfte mit Adrien Pittet um den dritten Rang und setzte sich beim Überholen von überrundeten Fahrern gegen den Schweizer durch.

Im zweiten Rennen wagten Maurischat und Pittet einen Ausreissversuch. Er misslang. Bei den ersten Überrundungen stürzte Pittet. Maurischat musste durch das Kiesbett ausweichen und wurde bis auf den siebten Platz durchgereicht. Nun liessen sich die Heidel und Fritsch vom ADAC Leistungszentrum Sachsen ganz vorne blicken. Die Entscheidung über die Podiumsplätze fiel erst kurz vor dem Ziel.

Der Pössnecker Christoph Beinlich und Fritzsch waren derart in einen Zweikampf verwickelt, so dass Heidel davonziehen konnte und mit zwei Sekunden Vorsprung gewann. «Gestern lief mein Motorrad überhaupt nicht», stellte Heidl klar. «Wir konnten den Fehler nicht finden. Deshalb haben wir den Motor gewechselt. Dann gings ab!» Fritzsch wurde Zweiter, Beinlich feierte als Dritter seinen ersten Podiumsplatz im Junior Cup.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 28.01., 09:45, Motorvision TV
    Go Green!
  • Do. 28.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 28.01., 10:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Do. 28.01., 11:30, Motorvision TV
    Made in....
  • Do. 28.01., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 28.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 28.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 28.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 28.01., 18:10, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Do. 28.01., 19:10, Motorvision TV
    MotorStories
» zum TV-Programm
6DE