Produkte

Triumph Street Triple S: Neu eingekleidet

Von Rolf Lüthi - 08.01.2020 16:10

Bei der Street Triple S belässt es Triumph bei 660 ccm und 95 PS, damit das Motorrad auf A2-kompatible 47 PS gedrosselt werden kann. Das Styling orientiert sich am Schwestermodell Street Triple RS.

Das aggressivere Styling umfasst neue, markante Doppel-LED-Scheinwerfer mit Tagfahrlicht, ein sportlicheres Bodywork mit Flyscreen, Lufteinlass, Seiten- und Heckverkleidung, neu gestaltete Spiegel mit verbesserter Einstellmöglichkeit und neue Lackierungen und Dekors.

Ansonsten bleibt das S-Modell der «Streety», was sie seit ihrer Markteinführung 2007 immer war: ein erstaunlich handliches, einfach zu fahrendes Motorrad mit einem charaktervollen, effizienten Dreizylinder-Reihenmotor.

Da nur Modelle mit einer Maximalleistung von 95 PS oder weniger auf A2-konforme 47 PS gedrosselt werden dürfen, behielt Triumph den 660er Motor bei. Dieser kann Mit wenigen Handgriffen auf die volle Leistung von 70 kW (95 PS) und 66 Nm Drehmoment entdrosselt werden. Die Entdrosselung erfolgt durch Austausch des elektronischen Gasgriffs und ein Update der Software für die Motorsteuerung.

Durch das Update auf Euro 5, unter anderem mit einem neuen Auspuff, hat der Motor im unteren und mittleren Drehzahlbereich an Drehmoment zugelegt, ebenso konnte das Ansprechverhalten verbessert werden. Das Fahrwerk bleibt mit Aluchassis, Doppelscheibenbremse vorne und Showa-Federelementen ein sehr reeller Gegenwert.

Die neue Street Triple S ist ab Februar 2020 in Weiss erhältlich. In Deutschland kostet sie 8.450 Euro (zzgl. 450 Euro Liefernebenkosten), in Österreich 10.300 Euro (inkl. Nebenkosten und NOVA), in der Schweiz CHF 9900.-.

Triumph Street Triple S: Leichtes Einsteigermotorrad mit niedriger Sitzhöhe für Fahrspass auch mit dem Führerschein A2 © Triumph Triumph Street Triple S: Leichtes Einsteigermotorrad mit niedriger Sitzhöhe für Fahrspass auch mit dem Führerschein A2 Mit dem neuen Styling sieht das Basismodell mit der Bezeichnung S aus wie das Spitzenmodell Triumph Street Triple RS © Triumph Mit dem neuen Styling sieht das Basismodell mit der Bezeichnung S aus wie das Spitzenmodell Triumph Street Triple RS Angesichts des Preises verschmerzbar: LCD-Anzeige statt TFT-Display © Triumph Angesichts des Preises verschmerzbar: LCD-Anzeige statt TFT-Display

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 28.02., 07:15, Motorvision TV
Nordschleife
Fr. 28.02., 08:30, Motorvision TV
High Octane
Fr. 28.02., 10:45, Hamburg 1
car port
Fr. 28.02., 12:35, Motorvision TV
On Tour
Fr. 28.02., 14:55, Motorvision TV
Classic Ride
Fr. 28.02., 16:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Frankreich
Fr. 28.02., 16:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Frankreich
Fr. 28.02., 18:05, Motorvision TV
Abenteuer Allrad
Fr. 28.02., 18:40, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Fr. 28.02., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
» zum TV-Programm
70