Messe Dortmund: Pirelli & Metzeler fehlen wegen Virus

Von Oliver Feldtweg
Produkte
Pirelli bleibt daheim

Pirelli bleibt daheim

Am Tag nach Suzuki meldeten auch die Reifenhersteller Pirelli und Metzeler den Rückzug von der Motorradmesse Dortmund. Ursache – der Coronavirus. 500 Aussteller bleiben an Bord.

Gestern zog sich Suzuki als Aussteller von der Motorradmesse MOTORRÄDER DORTMUND zurück. Heute meldeten auch die beiden unter einem Dach befindlichen Reifenhersteller Pirelli und Metzeler das Nichterscheinen bei der Ausstellung,

«Aufgrund der Risiken des Coronavirus hat die PIRELLI Deutschland GmbH zum Schutz der Gesundheit ihrer Mitarbeiter und der breiten Öffentlichkeit beschlossen, ihre Teilnahme an der Messe MOTORRÄDER DORTMUND in diesem Monat trotz der Wichtigkeit der Veranstaltung abzusagen», wurde am Firmensitz in München verlautbart.

Die Dortmunder Motorradmesse ist die größte Frühjahrsmesse in Deutschland. Alle Neuheiten der großen Hersteller sind hier komplett am Start. 500 Aussteller zeigen die ganze Bandbreite an Produkten und Dienstleistungen rund um das Motorrad. Dazu gibt es Bekleidung, Zubehör, Tuning oder Reifen zu sehen. Dazu zeigen Reiseanbieter und Hotels ihr Angebot.

Auch Vereine präsentieren sich und ihre Arbeit.

Dazu wird täglich ein interessantes Programm auf zwei Bühnen mit Modenschauen, Interviews und Reisereportagen geboten. Action-Shows in der Halle und im Innenhof versprechen Spannung und Nervenkitzel, versprechen die Veranstalter.

Sonderschauen mit historischen Motorrädern, Café-Racern oder faszinierenden Rennmaschinen bieten viel Gesprächsstoff.

Die Motorradmesse in Dortmund findet 2020 vom 5. bis 8. März statt, wie immer in fünf Messehallen (3, 4, 5, 6, 7) der Messe Dortmund. Die Ausstellungsfläche beträgt rund 36.000 Quadratmeter.



Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 20.09., 18:10, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 20.09., 18:20, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 20.09., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 20.09., 19:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 20.09., 19:10, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 20.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 20.09., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • So. 20.09., 19:35, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • So. 20.09., 21:15, Sport1
    AvD Motorsport Magazin
  • So. 20.09., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE