Plüss Moto Sport: Die totale Unsicherheit

Von Rolf Lüthi
Produkte
Nichts geht mehr: Rundstreckentrainings können derzeit nicht stattfinden, und eine Prognose, wann es wieder losgeht, wäre reine Spekulation

Nichts geht mehr: Rundstreckentrainings können derzeit nicht stattfinden, und eine Prognose, wann es wieder losgeht, wäre reine Spekulation

«Da musst du Emmanuel Macron fragen», antwortet Nico Pouchon auf die Frage, ob ab Juli wieder Rundstreckentrainings auf der Piste von Anneau du Rhin stattfinden werden.

Pouchon ist Mitinhaber von Plüss Moto Sport, einem der ältesten Schweizer Veranstalter von Rundstreckentrainings. Das Jahresprogramm umfasste ursprünglich elf Veranstaltungen auf der Piste von Anneau du Rhin, der bekannten Rundstrecke im Elsass unweit der Schweizer Grenze. Drei der Trainings, die im April hätten stattfinden sollen, sind abgesagt. Nächstes Datum auf dem Kalender ist der 13. Juli.

Für alle Veranstaltungen haben sich bereits früh im Jahr einzelne Teilnehmer angemeldet, doch sind noch sehr viele Plätze frei. Am 16. März wurde in der Schweiz die «ausserordentliche Lage» ausgerufen und die bekannten Einschränkungen traten in Kraft. Seither trafen keine Buchungen mehr ein.

Derzeit sind die Grenzen geschlossen. Wann sie allenfalls wieder geöffnet werden und ob und unter welchen Bedingungen dann Sportveranstaltungen in Frankreich wieder erlaubt sein werden, das weiß heute schlicht niemand. Die Tour de France im Juli ist längst verschoben worden... Und Risikosportarten gelten momentan sowieso als verpönt, weil die Spitalsbetten für Corona gebraucht werden. 

Pouchon ist ebenfalls Inhaber und Geschäftsführer von Moto Mader, einem der grössten Motorradhändler der Schweiz. Bei Moto Mader gibt es eine Abteilung, in der Motorräder für den Einsatz auf der Rundstrecke vorbereitet werden. Dieses Geschäft ist ebenfalls zum Erliegen gekommen.

«Ob es dieses Jahr mit Rundstreckentrainings überhaupt noch losgehen kann, weiß niemand», sagt Pouchon. «Dazu müssten die Grenzen wieder offen sein. Ob und wann das das Fall sein wird, ist ungewiss.»

Mehr über...

Schon gesehen?

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 17:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 27.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 27.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 27.01., 22:45, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 27.01., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Mi. 27.01., 23:40, Motorvision TV
    MotorStories
  • Do. 28.01., 01:15, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 28.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 28.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Do. 28.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
7AT