Italien: Motorradproduktion startet wieder

Von Rolf Lüthi
Produkte
Italien: Ab dem 4. Mai darf man wieder Motorräder bauen und verkaufen, aber Motorradtouren sind weiterhin verboten

Italien: Ab dem 4. Mai darf man wieder Motorräder bauen und verkaufen, aber Motorradtouren sind weiterhin verboten

Ab dem kommenden Montag, 4. Mai, werden mehrere Werke in Italien wieder Motorräder bauen. Ebenso dürfen die Händler wieder Motorräder verkaufen.

«Fase 2» wird in Italien die Lockerung der Corona-Restriktionen genannt, die am kommenden Montag 4. Mai in Kraft treten. Ab diesem Datum ist industrielle Produktion nicht lebenswichtiger Güter – zu denen Motorräder und Roller zählen – wieder erlaubt.

Ducati hat dank einer Spezialbewilligung des Provinz Emilia-Romagna die Produktion bereits am 27. April wieder aufgenommen, Yamaha, MV Agusta, Honda und Piaggo (mit Aprilia und Moto Guzzi) werden ab dem 4. Mai in Italien wieder Motorräder bauen.

Ab dem 4. Mai dürfen die Motorradhändler Italiens nicht mehr nur Reparaturen ausführen, sondern unter Einhaltung von Sicherheitsvorschriften auch wieder Motorräder verkaufen. Weiterhin ist es aber Privatpersonen verboten, ohne zwingenden Grund ihre Region zu verlassen. Die potentiellen Käufer dürfen sich nach derzeitiger Interpretation zum nächstgelegenen Markenvertreter begeben, können aber keine langen Reisen unternehmen, um entfernter gelegene Händler aufzusuchen.

Der italienische Händlerverband empfiehlt den Kunden, sich mit dem Händler in irgendeiner schriftlichen Form zu verabreden, per Mail oder Whatsapp, um bei einer Kontrolle beweisen zu können, dass man nicht ohne Ziel nur zum Vergnügen unterwegs ist. Motorradtouren sind in Italien weiterhin verboten, ebenso Vergnügungsfahrten mit dem Auto. Die Polizei ist ermächtigt, Fahrzeuge von Tourenfahrern zu beschlagnahmen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 24.11., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 24.11., 17:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 24.11., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 24.11., 19:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 24.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 24.11., 19:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
» zum TV-Programm
8DE