MotoGP: GASGAS wird wieder zu KTM

Museum am Schleizer Dreieck wieder am Start

Von Jan Müller und Thorsten Horn
Das über 100 Jahre alte Schleizer Dreieck ist Kult. Bei der IDM verzeichnet man stets die höchste Zuschauerzahl im Kalender. Doch auch für die rennfreie Zeit lockt es zu einem motorsportlich angehauchten Besuch.

Klein, aber fein könnte man die Ende vorigen Jahres eröffnete Motorsport-Dauerausstellung in Schleiz-Oberböhmsdorf nennen. Diese wurde nicht ganz rechtzeitig zu den Haupt-Feierlichkeiten, aber immerhin noch im Jahr des 100-jährigen Bestehens der 1923 ins Leben gerufenen Rennstrecke eröffnet.
Nach der Winterpause ist die «motorwelt Schleizer Dreieck» ab diesem Wochenende nun wieder am Start.

Die im letzten Jahr mit viel Liebe zum Detail initiierte «motorwelt Schleizer Dreieck» öffnet ab diesem Samstag, dem 13. April, wieder für Gäste ihre Tore und lädt bis in den Oktober zu einem Besuch am Schleizer Dreieck ein. Zu bestaunen gibt es im alten Start-und-Ziel-Gebäude der Thüringer Traditionsrennstrecke wieder unterschiedliche Fahrzeuge aus den einzelnen Epochen der jetzt über 100 Jahre andauernden Geschichte des Straßenkurses. Die Auswahl der markanten Ausstellungsstücke hat sich gegenüber dem Vorjahr wie angekündigt verändert. Ausserdem können auf einer großen Leinwand neue historische Filmvorträge begutachtet werden. Auch im Bereich der Souvenirs steht jetzt eine breitere Auswahl an Produkten zur Verfügung.

In den Wintermonaten hat die Betreibergesellschaft des Schleizer Dreiecks die Nutzung des kleinen Museums an den hiesigen Motorsportklub übertragen. Dafür wurde innerhalb des Klubs eigens eine Sektion «motorwelt» gegründet. Unter der Federführung von Anja Klötzing, die hauptberuflich für das Marketing und die Öffentlichkeitsarbeit im Museum Schloss Burgk tätig ist, werden ehrenamtliche Mitstreiter den Museumsbesuch am Schleizer Dreieck ermöglichen.

«Da die Übernahme von der Betreibergesellschaft erst vor kurzem finalisiert werden konnte, genießen aktuell neben der Wiedereröffnung der Aufbau einer aktuellen Internetseite, sowie eines Facebook- und Instagram-Accounts Priorität», erklärt Anja Klötzing. Und weiter: «Die Eintrittspreise bleiben unverändert. Sondertarife gibt es weiterhin für Rentner und Gruppen ab sechs Personen. Wir freuen uns auf möglichst viele Besucher. Klubs und größere Personengruppen sind auch jederzeit außerhalb der Öffnungszeiten nach vorheriger Absprache gern bei uns gesehen.»

Jeweils an den Wochenenden und den bundesweiten Feiertagen wird wieder von 11 bis 17 Uhr zu Fachgesprächen, zum Staunen oder einfach zum Schwelgen in Erinnerungen in die «motorwelt Schleizer Dreieck» eingeladen. Parkplätze sind in ausreichender Form an traditionsreicher Stätte vorhanden. Der Eintritt kostet für Vollzahler (ab 12 Jahre) 5 Euro, für Ermäßigungsberechtigte (Rentner und Schwerbeschädigte) 3 Euro und für Gruppen ab 6 Personen ebenfalls je 3 Euro.

Aus touristischer Sicht sollte die «motorwelt» einen Zugewinn für die gesamte Region darstellen, denn nicht nur die Motorsport-begeisterten Gäste haben jetzt wieder auch außerhalb der einzelnen (Renn-)Veranstaltungen auf dem Dreieck einen weiteren interessanten Anlaufpunkt. Weitere Infos auch unter: www.schleizer-dreieck.de.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Schon gesehen?

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 14.06., 23:15, Motorvision TV
    US Pro Pulling
  • Fr. 14.06., 23:40, Motorvision TV
    Hi-Tec Drift Allstars Series Australia
  • Fr. 14.06., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 15.06., 00:15, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 15.06., 00:45, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Sa. 15.06., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 15.06., 02:40, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 15.06., 03:00, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Sa. 15.06., 03:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 15.06., 03:30, DF1
    The Speedgang
» zum TV-Programm
5