Superbike-WM: Was Toprak über Stoppies sagt

Ducati: Zum zweiten Mal mehr als eine Milliarde Euro

Von Rolf Lüthi
Mit 112 Mio. Euro Gewinn und einer Umsatzrendite von 10.5 % schliesst Ducati das Jahr 2023 hochprofitabel ab, obwohl die Anzahl der ausgelieferten Motorräder mit 58.224 unter Vorjahr liegt.

Das Betriebsergebnis des Jahres 2023 ist mit 112 Millionen Euro das beste, das Ducati je erzielt hat. Die Umsatzrendite des Unternehmens hat sich bei mehr als einer Milliarde Umsatz  im Vergleich zum Vorjahr weiter erhöht und liegt bei 10,5 %.

Trotz des zunehmenden internationalen Wettbewerbs und der Schwierigkeiten auf dem chinesischen Markt übersteigt der Umsatz des Motorradherstellers aus Borgo Panigale im zweiten Jahr in Folge die Grenze von einer Milliarde und entspricht mit 1.065 Millionen Euro beinahe dem Rekordwert von 2022 (1.089 Millionen Euro).

Im Jahr 2023 wurden 58.224 Motorräder an Ducatisti in aller Welt ausgeliefert, das sind zwar 3338 weniger als im Rekordjahr 2022, aber immer noch das drittbeste Ergebnis (gemessen an ausgelieferten Motorrädern) in der Geschichte von Ducati.

Zusammengefasst bedeutet das, dass Ducati mit weniger ausgelieferten Motorrädern als in den Vorjahren den zweitbesten Umsatz der Unternehmensgeschichte erreicht hat und damit den grössten gewinn der Unternehmensgeschichte erwirtschaftet hat.

Das ist umso bemerkenswerter, als dass Ducati namhafte Summen in den Strassenrennsport investiert (mit entsprechenden sportlichen Erfolgen) und dazu mit der Entwicklung des Motocross-Motorrads und der Entwicklung des Einzylindermotors der Hypermotard 698 Mono namhafte Summen in die Entwicklungsabteilung steckte.

«Wir setzen den Entwicklungsplan der Marke und der Produktpalette fort. Wir verfolgen den Wunsch, unsere Präsenz auf neue Segmente auszuweiten, neue Motorradfahrer anzusprechen und die Gemeinschaft der Ducatisti zu vergrößern. Der für dieses Jahr geplante Einstieg in den Motocross-Sport ist der Beweis dafür», kommentiert Ducati-CEO Claudio Domenicali.

Für das Jahr 2024 hat Ducati sieben neue Modelle angekündigt, so die neue Hypermotard 698 Mono, mit der Ducati in das Segment der Einzylinder-Supermotos einsteigt, und die DesertX Rally, die die Geländefähigkeiten der DesertX-Reise-Endurolinie dank hochwertiger Offroad-Komponenten auf ein höheres Niveau hebt. Aber auch die Multistrada V4 RS, ein Tourenmotorrad, angetrieben von einem Superbike-Motor, und der Kilometerfresser Multistrada V4 Grand Tour werden ihre Käufer finden.

Mehr Aufmerksamkeit wird den (für Ducati und in Zukunft vielleicht auch für die Besitzer) finanziell hoch interessanten Sammlermotorrädern gewidmet. Für das Jahr 2024 präsentierte Ducati die Panigale V4 SP2 30° Anniversario 916 und die Monster 30° Anniversario. Beide erschienen in einer auf 500 Stück limitierten, nummerierten Serie mit speziellen Lackierungen und Komponenten.

Für die Liebhaber von Exklusivität, Performance und Handwerkskunst präsentierte Ducati die Ducati Diavel for Bentley: eine auf 500 Exemplare limitierte, nummerierte Edition, die vom Bentley Batur inspiriert ist und auf der technischen Basis der Diavel V4 aufbaut. Diese Kooperation vereint die beiden Marken bezüglich ihrer Visionen bei Technologie und Stil.

Außerdem wurden für die leidenschaftlichsten Ducatisti fünf Panigale-Sammlerstücke geschaffen, die den Erfolgen in den Meisterschaften MotoGP, WorldSBK und WorldSSP gewidmet sind. Die Panigale 2023 Replicas sind mit speziellen, von den Ducati Champions inspirierten Lackierungen versehen. Sie sind durch die Originalunterschrift der Fahrer auf dem Tank einzigartig und werden mit einem Echtheitszertifikat und vielen Zubehörteilen in einer individuell gestalteten Holzkiste geliefert.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Schon gesehen?

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Ein schwieriges Wochenende»

Von Dr. Helmut Marko
​Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Hungaroring: Wieso die Strategie dieses Mal falsch war und wie der WM-Kampf weitergeht.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 24.07., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 00:05, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 25.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 03:20, Motorvision TV
    Car History
  • Do. 25.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 04:15, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 25.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 06:45, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 25.07., 09:25, Motorvision TV
    Bike World
  • Do. 25.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6.537 24071750 C2407212033
5