Formel 1: Selbst Nico Hülkenberg war überrascht

Diebstahlversicherung für nicht angemeldete Maschinen

Von Rolf Lüthi
Der Schweizer Motorrad-Landesverband Swiss Moto bietet neu eine Diebstahlversicherung für Motorräder, die nicht für den Strassenverkehr eingelöst sind – und schliesst damit eine Lücke.

Wer das kleingedruckte seiner Hausrat-Diebstahlversicherung genau durchgelesen hat – also praktisch niemand – der weiss (oder eben nicht), dass Motorfahrzeuge im Falle eines Diebstahls von der Versicherungsdeckung explizit ausgeschlossen sind. Gedeckt sind hingegen Fahrräder und E-Bikes. Zum Strassenverkehr eingelöste Motorfahrzeuge hingegen sind über die Teil- oder Vollkasko gedeckt.

Der Schweizer Motorrad-Landesverband Swiss Moto bietet seinen Mitgliedern eine Versicherung an, welche Verlust durch Diebstahl von nicht für den Strassenverkehr eingelösten Motorrädern deckt. Damit können etwa Rundstreckenmotorräder, Motocross-, Supermoto- und Trialmaschinen gegen Diebstahl versichert werden. Die Versicherung gilt während des Hin- und Rücktransportes und während des Aufenthalts am Veranstaltungsort eines Rennens oder Trainings.

Die Versicherungsgebühren für diese Diebstahlversicherung sind mit rund 60 Franken pro 10.000 Franken Versicherungswert des Motorrads sehr attraktiv. Dieses Angebot gilt exklusiv für Mitglieder des Landesverbandes Swiss Moto. Eine Einzelmitgliedschaft kostet Fr. 75.- und bietet zahlreiche zusätzliche Vorteile und Vergünstigungen. Die Versicherung wie auch der Verbandsbeitritt können online abgeschlossen werden.

Marcel Salathé, vom Versicherungs-Broker Tschirren & Partner, der zusammen mit Swiss Moto, diese einzigartige Lösung entwickelt hat, äusserte sich zu diesem Angebot: «Die Diebstahlversicherung von Swiss Moto ist einzigartig sowohl in Bezug auf die Leistung als auch auf den Preis. Es bietet einen unübertroffenen Wert für Swiss Moto Mitglieder.»

Rolf Enz (CEO Swiss Moto), betont seinerseits, dass er nicht glaubt, dass vorsätzliche Versicherungsbetrüger geben wird, wie es in der Vergangenheit der Fall war. Er weist darauf hin, dass Versicherungsbetrug heute keine Bagatelle mehr ist und mit empfindlichen Strafen, einschliesslich Gefängnisstrafen, geahndet wird. «Wir leben heute in einem anderen Zeitalter. Den Versicherungsnehmern ist es heute bewusst, dass ein solcher Vertrag von der Community getragen wird und Betrug den eigenen Leuten schadet. Die Quintessenz wäre, dass ein solches Angebot sofort wieder verschwindet, was nicht das Ziel ist».

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP: Sind böse Streithähne die besseren Helden?

Von Michael Scott
Nie gab es in der MotoGP so viele Sieganwärter wie heute. Im Gegensatz dazu hatte das «Goldene Zeitalter» ihre wenigen Helden, die alle zu Legenden wurden. Was ist uns lieber?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 12.07., 15:25, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Fr. 12.07., 16:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 12.07., 16:45, Motorvision TV
    Rally Classic Mallorca
  • Fr. 12.07., 17:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 12.07., 18:10, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique
  • Fr. 12.07., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 12.07., 19:30, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 12.07., 20:55, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Fr. 12.07., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 12.07., 21:20, Motorvision TV
    EMX Quad European Championship
» zum TV-Programm
5