Macau-Grand-Prix: Ducati-Doppelsieg

Von Andreas Gemeinhardt
Macau GP Moto
Didier Grams (Team Heidger-RTG-Suzuki-Müller)

Didier Grams (Team Heidger-RTG-Suzuki-Müller)

Michael Rutter feierte seinen siebten Macau-Triumph. Didier Grams wurde Vierzehnter. Das Team Penz13.com verzichtete auf die Teilnahme am Rennen.

Nach einigen Terminverschiebungen und Absagen aufgrund immer wieder einsetzenden Regens wurde der 45. Macau-Grand-Prix für Motorräder auf den heutigen Sonntag verlegt und von ursprünglich 15 auf 10 Runden verkürzt. Michael Rutter und Martin Jessop sorgten dabei für einen Doppelsieg des Teams RidersMotorcycles.com Ducati. Ian Hutchinson (Swan Yamaha) holte sich den dritten Platz vor Jeremy Toye (IGT Kawasaki Racing Team), Gary Johnson (IGT Suzuki by TAS) und John McGuinness (Roadhouse SMT Honda).

Das Team Penz13.com Racing Team mit Rico Penzkofer und Horst Saiger verzichtete auf die Teilnahme am Rennen. Bei den am Sonntag vorangegangenen Automobil-Rennen war es zu mehreren Unfällen gekommen, in deren Folge Öl auf der Piste verteilt wurde. Auf dem gefährlichen Stadtkurs zwischen Leitplanken und ohne Auslaufzonen entschieden sich Penzkofer und Saiger daher zum Rückzug.

«Das war mir heute zu heiss», gibt Penzkofer zu. «Kurve 3 war komplett mit Bindemittel und Öl eingedeckt. Das ist auf einer solchen Strecke wie Macau einfach zu gefährlich, darum bin ich nach der Aufwärmrunde an die Box gefahren.» Saiger ergänzte: «Es hat eben nicht sollen sein. Unter diesen Bedingungen konnte und wollte ich nicht fahren. Nebenbei habe ich dann noch bemerkt, dass die Halterung vom Ausgleichsbehälter der vorderen Bremse gebrochen war. Bloss gut so, sonst hätte ich vielleicht auf der Bremse irgendwann ins Leere gegriffen.»

Didier Grams (Team Heidger RTG-Suzuki-Müller), der einzig verbliebene deutschsprachige Pilot, konnte auf Rang 14 sein angestrebtes Ziel, eine Top-15-Platzierung, erreichen. «Natürlich war das gefährlich da draussen», meinte der 28-jährige Limbach-Oberfrohnaer. «Das ist auch jedem bewusst. In der einen ölverdreckten Rechtskurve geht es im fünften bis sechsten Gang durch, das ist echt nicht ohne. Ich bin heute nach dem Fuchs-System gefahren. Also noch mehr aufpassen und schlau nur die Linie zwischen den kritischen Stellen benutzen. Das hat super funktioniert. Ich bin glücklich und zufrieden.»

45. Macau-Grand-Prix - Rennergebnis

 1.   Michael Rutter (RidersMotorcycles.com Ducati) 10 Runden in 24:32.817 Minuten
 2.   Martin Jessopp (RidersMotorcycles.com Ducati) + 4,772 Sekunden
 3.   Ian Hutchinson (Swan Yamaha) + 6,847
 4.   Jeremy Toye (IGT Kawasaki Racing Team) + 9,674
 5.   Gary Johnson (IGT Suzuki by TAS) + 14,133
 6.   John McGuinness (Roadhouse SMT Honda) + 14,314
 7.   James Storrar (IseeMacau.com BMW by DMR) + 32,049
 8.   Michael Barnes (Attack Performance Kawasaki) + 36,894
 9.   Bruce Anstey (Pattgetsmotorcycles.com Honda) + 39,384
10.   Steve Mercer (Jentin Racing Honda) + 41,713
11.   James Hillier (Mocha Club Bournemouth Kawasaki) + 43,343
12.   Michael Dunlop (IGT Kawasaki Racing Team) + 52,089
13.   William Dunlop (Wilson Graig Racing Honda) + 1:05,051
14.   Didier Grams (Heidger RTG-Suzuki-Müller) + 1:09,043


Einen ausführlichen Rennbericht und Hintergrundinformationen vom 45. Macau-Grand-Prix für Motorräder lesen sie in der SPEEDWEEK-Printausgabe 48/2011, die ab kommenden Dienstag (22. November 2011) erhältlich ist.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 21:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 15.01., 22:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 15.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 15.01., 22:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Fr. 15.01., 22:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 15.01., 23:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Fr. 15.01., 23:35, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Fr. 15.01., 23:55, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Sa. 16.01., 00:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa. 16.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE