Brands Hatch: Doppelsieg für Filip Salac

Von Andreas Gemeinhardt
European Moriwaki 250 Junior Cup
Die Piloten des European Moriwaki 250 Junior Cups traten in Brands Hatch zweimal im Rahmen der Britischen Superbike-Meisterschaft an. Filip Salac triumphierte in beiden Rennen.

Beim vierten Saisonevent des European Moriwaki 250 Junior Cups fuhr der Schweizer Marcel Brenner im verregneten Qualifying die Bestzeit. Leon Czichos (D) eroberte sich in Brands Hatch den zweiten Startplatz vor Sébastien Fraga (CH), Vasco van der Valk (NL), Kevin Orgis (D), Patrik Pulkkinen (FIN), Filip Salac (CZ) und Jarno Kausch (CH).

Kurz nach dem Start zum ersten Rennen stürzte Brenner, glücklicherweise konnten alle nachfolgenden Fahrer ausweichen. Das Feld wurde so allerdings schon frühzeitig auseinandergerissen. Salac und Orgis konnten sich absetzen, im Verfolgerpulk stritten Pulkkinen, Freitag, Van der Valk und Kausch um die Positionen.

Orgis stürzte kurz vor dem Ende des Rennens schwer und brach sich dabei den linken Fuß. Damit war der Weg zum Sieg für Salac frei. Kausch setzte sich im Kampf um den zweiten Platz durch. Pulkkinen wurde Dritter vor van der Valk und Phillip Freitag (D), der das Rennen vom elften Startplatz aufnahm. Czichos landete auf dem siebten Platz, Fraga wurde Achter.

Im zweiten Rennen am Sonntag verpasste Fraga in der ersten Runde am «Paddock Hill» den Bremspunkt und touchierte Orgis, der trotz eines gebrochenen Mittelfuß-Knochens antrat. Fraga stürzte Kausch genau vor das Vorderrad. Diesem blieb nichts anderes übrig, als den Notausgang durch das Kiesbett zu nehmen und sich als 21. und Letzter am Ende des Feldes einreihen.

An der Spitze übernahm erneut Salac das Kommando und das zog sich kontinuierlich auseinander. Salac feiert bereits seinen vierten Saisonsieg und baut damit seine Führung im Gesamtklassement auf 35 Punkte aus. Pulkkinen schnappt sich den zweiten Platz vor Freitag, van der Valk, dem Wildcard-Piloten Rory Skinner (GB), Delgado und Kausch, dessen Aufholjagd mit zehn Punkten belohnt wird. Czichos beendet das Rennen auf dem achten Platz. Der am Vortag gestürzte Orgis zeigte eine bravuröse Leistung und wird Neuter vor Brenner.

European Moriwaki 250 Junior Cup - Ergebnis Lauf 1
1. Filip Salac (CZ), 2. Jarno Kausch (CH), 3. Patrik Pulkkinen (FIN), 4. Vasco van der Valk (NL), 5. Phillip Freitag (D), 6. Rory Skinner (GB), 7. Leon Czichos (D), 8. Sébastien Fraga (CH), 9. Adolfo Delgado (MEX), 10. Dan Jones (GB).

European Moriwaki 250 Junior Cup - Ergebnis Lauf 2
1. Filip Salac (CZ), 2. Patrik Pulkkinen (FIN), 3. Phillip Freitag (D), 4. Vasco van der Valk (NL), 5. Rory Skinner (GB), 6. Adolfo Delgado (MEX), 7. Jarno Kausch (CH), 8. Leon Czichos (D), 9. Kervin Orgis (D), 10. Marcel Brenner (CH).

European Moriwaki 250 Junior Cup - Gesamtstand
1. Filip Salac (CZ/140 Punkte), 2. Jarno Kausch (CH/105), 3. Patrik Pulkkinen (FIN/96), 4. Kevin Orgis (D/77), 5. Marcel Brenner (CH/75), 6. Vasco van der Valk (NL/73), 7. Phillip Freitag (D/72), 8. Adolfo Delgado (MEX/52), 9. Lukas Tulovic (D/48), 10. Leon Czichos (D/37), 11. Sander Kroeze (NL/37), 12. Notis Papapavlou (GR/32), 12. Sébastien Fraga (CH/27), 13. Leon Czichos (D/27).

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 15:20, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 26.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 26.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 16:20, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di. 26.01., 16:30, Super RTL
    Inspector Gadget
  • Di. 26.01., 16:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 26.01., 17:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 26.01., 17:50, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship
  • Di. 26.01., 18:15, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Di. 26.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7DE