Randy Krummenacher (9.): «Neuer Schwung»

Von Jordi Gutiérrez
Moto2
Randy Krummenacher

Randy Krummenacher

Der Schweizer Randy Krummenacher reihte sich am ersten Trainingstag auf dem Sachsenring unter den Top-10 der kombinierten Zeitenliste ein. Der deutsche Kurs liegt dem Suter-Piloten.

Mit 0,536 sec Rückstand auf die Bestzeit von Mika Kallio schnappte sich Randy Krummenacher am ersten Trainingstag den zehnten Platz der Zeitenliste. Bereits in der Vergangenheit sorgte Krummenacher in Sachsen für Top-Resultate. 2011 erzielte er mit Rang 4 auf dem Sachsenring sein bisher bestes Moto2-Ergebnis. Im 125-ccm-Rennen von 2007 holte er den sechsten Platz.

«Es lief sehr, sehr gut. Ich muss weit zurückdenken, wann es das letzte Mal so gut lief. So ein gutes Gefühl im Trockenen hatte ich schon lange nicht mehr. Aber ich denke nicht, dass das nur am Sachsenring liegt. In den letzten drei Rennen habe ich viel gelernt und verstanden, was ich verbessern kann», erläuterte Krummenacher.

Doch auch technisch wurden beim Ioda-Team Fortschritte erzielt. «Zudem haben wir an einem Basis-Set-up gearbeitet, das sehr gut funktioniert. Ich fühle mich auf dem Motorrad besser und kann es besser kontrollieren. Diese Kombination bringt neuen Schwung. Das kann zu einer Wende führen, die es mir erlaubt, konstant weiter vorne zu sein.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 14:50, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • So. 17.01., 15:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 17.01., 15:50, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 16:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So. 17.01., 16:30, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 17.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • So. 17.01., 17:20, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 18:05, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 18:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
8DE