Dominique Aegerter (1.): «Warte auf den ersten Sieg!»

Von Sharleena Wirsing
Moto2
In den letzten Sekunden des Moto2-Qualifyings auf dem Sachsenring schnappte sich Suter-Pilot Dominique Aegerter aus dem Team Technomag CarXpert die erste Pole-Position seiner Karriere.

Seinen 77. Grand Prix wird der Schweizer mit der Startnummer 77 von der Pole-Position in Angriff nehmen. Im Qualifying setzte sich Aegerter gegen die MarcVDS-Teamkollegen Mika Kallio und Esteve Rabat durch. Mit 0,124 sec Vorsprung auf Kallio beendete der 23-Jährige das Zeittraining.

Nach dem Qualifying war die Freude bei Aegerter groß. «Es ist meine erste Pole und das freut mich sehr. Schon in Assen war ich in den Trainingssitzungen sehr stark. Auch dieses Wochenende begann sehr gut, weil ich mich immer unter den ersten Drei befand. Ich fuhr sehr gute Rundenzeiten, obwohl im Qualifying viel Verkehr herrschte und einige Fahrer auf schnelle Piloten warteten. Am Ende hatte ich jedoch eine freie Runde. Ich fand meinen Rhythmus und pushte hart. Mein Team hat mir ein sehr gutes Bike zur Verfügung gestellt.»

Blitzstarter Aegerter wird erstmals von ganz vorne starten: «Der Druck ist natürlich höher, wenn man von der Pole startet, aber ich denke, damit kann ich umgehen. Das Rennen wird sicher hart, denn die Zeiten lagen sehr nah beieinander. Der Start ist sehr wichtig, weil es hier nicht leicht ist, zu überholen.»

In Sachsen könnte Aegerter seinen ersten Sieg holen. In diesem Jahr stand er bereits zweimal auf dem Podest. «Meine Saison hat Höhen und Tiefen, aber insgesamt läuft es nicht schlecht. Ich bin besser als im letzten Jahr, vor allem im Qualifying», grinste Aegerter. «In einigen Rennen hatte ich jedoch Pech. Doch ich habe schon einen zweiten und einen dritten Platz eingefahren. Nun warte ich auf meinen ersten Sieg. Vielleicht klappt das ja am Sonntag.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 15.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 15.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 15.01., 21:05, OKTO
    Mulatschag
  • Fr. 15.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 15.01., 21:20, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 15.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 15.01., 22:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
» zum TV-Programm
5DE