Jonas Folger (10.): «Haben die Balance verloren»

Von Jordi Gutiérrez
Moto2
Jonas Folger glänzte am Morgen und hatte am Nachmittag Probleme

Jonas Folger glänzte am Morgen und hatte am Nachmittag Probleme

Im ersten Training von Misano glänzte Jonas Folger mit Platz 4, doch in der zweiten Session am Nachmittag reichte es nur noch für den 17. Platz.

Nachdem Jonas Folger in Brünn und Silverstone mit den Plätzen 5 und 6 solide Resultate erzielte, will er diesen Trend in Misano fortsetzen. Im ersten Moto2-Training lag er nur 0,214 sec hinter der Bestzeit. Dies bedeutete Platz 3. Doch im zweiten Training erlebte der Bayer mit Platz 17 einen Rückschlag.

«Es war ein durchwachsener Freitag. Am Morgen lief es gut, am Nachmittag eher schlechter. Wir haben am Nachmittag eine andere Übersetzung ausprobiert, die aber nicht funktionierte. Wegen der Übersetzung war auch das Motorrad kürzer, was auch nicht gut war. Zudem haben wir für den Samstag Reifen gespart. Im Großen und Ganzen haben wir etwas die Balance verloren. Wir hatten viel zu viel Gewicht auf dem Hinterrad, das Turning war schlecht. Auch das Gefühl für die Front fehlte. Es war schwer, die Linie zu halten», berichtete Folger.

Das Misano World Circuit Marco Simoncelli wurde im März komplett neu asphaltiert. «Die Strecke war noch nie so gut», bestätigte der Kalex-Pilot aus dem AGR-Team. «Wir müssen nun den Anschluss wieder finden, denn wir sind nicht so weit weg. Wir wissen, dass die anderen einen neuen Reifen aufgezogen haben und wir nicht. Doch wir müssen die richtige Balance finden, dann sind wir wieder vorne dabei.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm