MotoGP: Marco Bezzecchi fix bei Aprilia

Dani Holgado: WM-Führung unter Schmerzen verteidigt

Von Sarah Göpfert
Nach einem schmerzhaften Sturz im Qualifying kämpfte sich Dani Holgado tapfer durch den Spanien-GP. Da sein WM-Konkurrent David Alonso patzte, verteidigte der Fahrer des GASGAS Tech3 Teams sogar die WM-Führung.

Eigentlich hatte Dani Holgado im Qualifying auf dem «Circuito de Jerez-Ángel Nieto» die Pole-Position anvisiert, jedoch kam alles anders. Ein Sturz in seiner Outlap führte dazu, dass der WM-Führende keine gezeitete Runde zustande brachte und damit seinen Heim-Grand-Prix von Startplatz 18 angehen musste. Übrigens, Ähnliches geschah mit Holgados Teamkollegen Jacob Roulstone, der das 19-Runden-Rennen aufgrund eines Sturzes in seiner Outlap von Position 17 beginnen musste.

Holgado startete mit einem weiteren Handicap in den Moto3-Grand-Prix: «Nach dem Sturz hatte ich starke Schmerzen, weshalb das Rennen wirklich herausfordernd war.» Der 19-jährige Spanier biss die Zähne zusammen und stürmte in der ersten Runde bis auf Position 13 vor. Drei Runden später lag er schon an neunter Stelle. «Wir haben für jede Position hart gekämpft, darüber bin ich wirklich glücklich», so der Fahrer des Red Bull GASGAS Tech3 Teams.

Zwar schaffte es Holgado nicht, die Führungsgruppe rund um Collin Veijer (Liqui Moly Husqvarna Intact GP) einzuholen, jedoch führte er die zweite Kampfgruppe über weite Teile des Rennens an. Am Ende musste er sich lediglich dem heraneilenden Leopard-Honda-Piloten Adrian Fernández geschlagen geben und überquerte den Zielstrich als Siebter.

Da sein ärgster WM-Rivale David Alonso (CFMOTO) früh aus dem Rennen stürzte, reichte Holgado der siebte Platz, um als WM-Führender nach Le Mans zu reisen.

Ergebnis Moto3-Rennen, Jerez (28.04.):

1. Veijer, Husqvarna, 19 Runden in 33:29,725 min
2. Muñoz, KTM, + 0,045 sec
3. Ortolá, KTM, + 0,871
4. Yamanaka, KTM, + 4,849
5. Kelso, KTM, +10,178
6. Fernández, Honda, + 10,353
7. Holgado, GASGAS, + 10,400
8. Carraro, KTM, + 10,647
9. Nepa, KTM, + 11,400
10. Piqueras, Honda, + 14,885
11. Alonso, CFMOTO, + 19,152
12. Roulstone, GASGAS, + 19,921
13. Farioli, Honda, + 20,423
14. Bertelle, Honda, + 20,541
15. Almansa, Honda, + 20,662
16. Perez, KTM, + 22,382
17. Furusato, Honda, + 22,882
18. Rossi, KTM, + 23,186
19. Ogden, Honda, + 25,549
20. Lunetta, Honda, + 32,270
21. Dettwiler, KTM, + 32,483
22. Zurutuza, KTM, + 45,346
23. Whatley, Honda, + 45,842
24. Buasri, Honda, + 46,845
25. Suzuki, Husqvarna, + 1 Runde

Moto3-WM-Stand nach 4 von 21 Rennen:

1. Holgado 74 Punkte. 2. Alonso 68. 3. Veijer 46. 4. Ortolá 39. 5. Kelso 39. 6. Munoz 38. 7. Piqueras 26. 8. Yamanaka 26. 9. Nepa 26. 10. Roulstone 23. 11. Suzuki 22. 12. Fernández 21. 13. Rueda 20. 14. Esteban 20. 15. Furusato 16. 16. Carraro 14. 17. Rossi 13. 18. Bertelle 12. 19. Farioli 4. 20. Ogden 4. 21. Zurutuza 3. 22. Perez 2. 23. Dettwiler 2. 24. Lunetta 1. 25. Almansa 1.

Konstrukteurs-WM:
1. GASGAS 74 Punkte. 2. CFMOTO 68. 3. KTM 68. 4. Husqvarna 56. 5. Honda 48.

Team-WM:
1. Red Bull GASGAS Tech3 97 Punkte. 2. CFMOTO Aspar Team 838 3. BOE Motorsports 77. 4. Liqui Moly Husqvarna Intact GP 48. 5. MT Helmets MSI 65. 6. Leopard Racing 47. 7. Levelup MTA 40. 8. Red Bull KTM Ajo 25. 9. Honda Team Asia 16. 10. CIP Greenpower 15. 11. Rivacold Snipers Team 13. 12. SIC58 Squadra Corse 5. 13. MLAV Racing 4.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 24.06., 22:15, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Mo. 24.06., 22:15, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Mo. 24.06., 22:15, DMAX
    Richard Hammond's Car Workshop
  • Mo. 24.06., 22:40, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Mo. 24.06., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 24.06., 23:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 25.06., 00:00, ORF Sport+
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
  • Di. 25.06., 00:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 25.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 25.06., 02:00, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
» zum TV-Programm
5