Jahresrückblick 2020 (3): Das Drama von Herlings

Von Thoralf Abgarjan
Motocross
WM-Leader Jeffrey Herlings stürzt in Faenza schwer

WM-Leader Jeffrey Herlings stürzt in Faenza schwer

Die Motocross-WM wird nach dem Corona-Lockdown im August fortgesetzt. WM-Leader Jeffrey Herlings (KTM) stürzt im Training von Faenza 2 und bricht sich mehrere Wirbel. Antonio Cairoli übernimmt die WM-Führung.

Das dritte Quartal des zu Ende gehenden Jahres 2020 beginnt mit der Veröffentlichung eines neuen WM-Kalenders, der erstmals Dreifachveranstaltungen nach amerikanischem Vorbild enthält. Zunächst nur in Kegums und Lommel soll es diese neuartigen Triple-Events mit Mittwochsrennen geben. Die Türkei und Argentinien stehen aber weiterhin im Kalender, was erneut für Erstaunen sorgt. Wie das funktionieren soll, bleibt fraglich. Selbst Russland taucht Anfang Juli noch als 'tbc' (noch zu bestätigen) im Kalender auf. Der Deutschland-Grand-Prix ist zu diesem Zeitpunkt definitiv abgesagt. Auch abgesagt werden die Veranstaltungen in Tschechien, Schweden, Finnland und Indonesien. Ironie der Geschichte: Während der tschechische Grand-Prix abgesagt wird, berichtet die deutsche Tagespresse, namentlich der Münchner Merkur, über die Erfolge von Max Nagl in den offenen tschechischen Meisterschaften. Der vierte Lauf der tschechischen Meisterschaften findet ausgerechnet auf der WM-Strecke von Loket statt.

Dass Willy Bauer im Jahre 1973 für ein paar Monate Motocross-Weltmeister der 500 ccm Königsklasse war, dem der Titel durch eine äußerst fragwürdige Entscheidung beim FIM-Herbstkongress wieder abgenommen wurde, war kaum bekannt. Im «Interview der Woche» beleuchtete SPEEDWEEK.com, wie es durch ein Jonglieren mit Streichresultaten dazu kommen konnte. Bauer war der erste und einzige Weltmeister der BRD während der Zeit der deutschen Teilung und ist damit bis heute der erfolgreichste Fahrer der geteilten Bundesrepublik. In den Geschichtsbüchern wird natürlich weiterhin Paul Friedrichs aus der DDR mit 3 WM-Titeln das Maß der Dinge bleiben. Und auch wenn Paul Friedrichs und Ken Roczen bis heute auf dem Papier die einzigen deutschen Motocross-Weltmeister sind, wissen wir seit diesem Jahr mehr. Ehre, wem Ehre gebührt, auch und erst recht nach 47 Jahren! Wenn die Coronakrise auch etwas Positives hervorbringt, dann das: Wir konnten uns endlich einmal die Zeit nehmen, diese Geschichte genau zu recherchieren und aufzuarbeiten.

Ende Juli liegt der Talkessel in Trauer. Am 17. Juli 2020 verstirbt der Mitbegründer der berühmtesten deutschen Motocross-Rennstrecke, Joachim Jahnke, im Alter von 82 Jahren. Jahnke war über Jahrzehnte hinweg das 'Gesicht' des Talkessels. Die internationale Motocross-Welt verneigt sich vor einem ganz Großen des Sports, der Kondolenzen aus der ganzen Welt erhält. Auch der frühere belgische Grand-Prix-Sieger Dirk Geukens verstirbt im Juli unerwartet im Alter von nur 57 Jahren an Herzversagen.

Anfang August kristallisiert sich heraus, dass die ADAC MX Masters im Herbst mit einer 'hort Season' mit jeweils 3 Läufen pro Renntag in Grevenbroich und Tensfeld ausgetragen werden. Alle anderen Rennen inklusive der deutschen Supercross-Serie werden abgesagt.

Im August findet die Motocross-WM ihre Fortsetzung mit dem ersten Triple-Event in Kegums (Lettland). Glenn Coldenhoff holt den ersten Grand-Prix-Sieg für GasGas, während sein Landsmann und WM-Leader Jeffrey Herlings in einen Startcrash verwickelt ist, eine Aufholjagd starten muss und mit einem 4-4-Ergebnis Schadensbegrenzung betreibt. Antonio Cairoli gewinnt den ersten Mittwochs-Grand-Prix der WM-Geschichte, doch seine Freude ist getrübt, denn er verdreht sich bei einem Sturz das Knie. Den dritten Grand-Prix von Kegums gewinnt WM-Leader Herlings. Gajser fällt im zweiten Lauf erneut mit technischem Defekt aus und fällt in der WM mit 46 Punkten Rückstand weit zurück.

Nach dem ersten Triple-Event von Kegums veröffentlicht Serienvermarkter 'Infront Moto Racing' ein Kalenderupdate mit weiteren Triple-Events in Faenza, Mantova und Arco. Die Rennen in der Türkei, Russland und Portugal werden gestrichen.

Es ist bereits September. WM-Leader Jeffrey Herlings setzt sich in Faenza-1 gegen den jungen Spanier Jorge Prado durch, gewinnt mit einem Doppelsieg den Grand-Prix und baut seinen Vorsprung weiter aus. Der 'fliegende Holländer' hat nun 60 Punkte Vorsprung vor seinem Teamkollegen Antonio Cairoli auf Rang 2. Gajser stürzt erneut mehrfach und handelt sich so einen Rückstand von 67 Punkten ein. Dann passiert das Unfassbare: Herlings stürzt im freien Training des Mittwochsrennens von Faenza 2 und bleibt regungslos auf der Strecke liegen. Eine halbe Stunde lang hat er kein Gefühl mehr in den Gliedmaßen. Herlings bricht sich bei dem Sturz die Halswirbel C1 (Atlas) und C6 sowie den Brustwirbel T3. Wieder hat Herlings unfassbares Pech. Doch er weiß: Dieser Crash hat beinahe sein Leben zerstört und er kann froh sein, dass er trotz dieser schweren Verletzungen noch immer auf eigenen Füßen stehen kann. Für WM-Überflieger Herlings ist die Saison damit beendet. MXGP-Rookie Jorge Prado holt seinen ersten Grand-Prix-Sieg. In der MX2-Klasse verletzten sich beide deutschen GasGas-Werksfahrer an einem Tag und fallen für den Rest der Saison aus. Sydow erleidet einen Bruch und einen Bandabriss im Sprunggelenk, Längenfelder einen Kreuzbandabriss.

Mit dem Grand-Prix-Sieg von Faenza 3 Mitte September kann Antonio Cairoli die WM-Führung übernehmen. Der Sizilianer kann sich darüber jedoch kaum freuen, denn erneut hat er sich das Knie verdreht, startet mit schmerzstillenden Spritzen und humpelt zum Podium. Tim Gajser kann den 2. Lauf gewinnen. Der Slowene hat jetzt nur noch 7 Punkte Rückstand. Beim nächsten Triple-Event in Mantova kommt es erneut zum Wechsel an der Spitze der WM. Cairoli stürzt und bricht sich die Nase. Blutverschmiert erreicht er auf Rang 15 das Ziel. Prado wird auf dem Podium als Sieger gefeiert, doch er wird wegen Missachtung der gelben Flaggen strafversetzt und Jeremy Seewer zum Sieger erklärt. Gajser ist ab jetzt neuer WM-Leader. Evgeny Bobryshev kommt vor dem Absprung von den Fußrasten ab, ist nur noch Passagier und wird 10 Meter in die Luft katapultiert. Er schlägt brutal im Flachen ein und kommt wie durch ein Wunder mit dem Schrecken und leichten Blessuren davon. Arminas Jasikonis zieht sich bei einem Sturz ein Schädel-Hirn-Trauma zu. Tagelang ist aus der Klinik, wo er im Koma liegt, nichts zu hören. Als er endlich aufwacht, reagiert, seine Umwelt erkennt und selbstständig spricht, herrscht Erleichterung.

Mitte August beginnen in den USA die Motocrossmeisterschaften auf der Ranch von Countrylegende Loretta Lynn. Zach Osborne gewinnt sein erstes 450er Outdoors-Rennen, geht in Führung und setzt sich in den weiteren Rennen ab. In Spring Creek fährt er mit einem platten Vorderrad weiter und kommt nur auf Rang 16 in Ziel, doch bereits beim nächsten Rennen in Florida kann er seinen Vorsprung durch einen Doppelsieg wieder ausbauen.

Ende September beginnt im Sandkasten von Grevenbroich die 'Short Season' der ADAC MX Masters. Der französische Exweltmeister Jordi Tixier, der für das deutsche Sarholz-KTM-Team startet, wird seiner Favoritenrolle gerecht und geht in Führung. Max Nagl gewinnt am selben Tage in Opatov die offenen tschechischen Meisterschaften und wird vorzeitig Champion.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 21.01., 22:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 21.01., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 01:30, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
7DE