Eurosport: Vorerst kein Ersatzmann für Ralf Waldmann

Von Gino Bosisio
MotoGP

Die ersten vier MotoGP-Rennwochenenden 2018 will Eurosport live im Free-TV übertragen. Ruben Zimmermann verstärkt das Kommentatoren-Team.

Von 16. bis 18. März findet in Katar der MotoGP-Saisonauftakt 2018 statt. Nun teilte TV-Sender Eurosport mit, wie die bisherige Planung für 2018 aussieht. «Nach derzeitigem Planungsstand werden die ersten vier Rennwochenenden umfassend live im Free-TV bei Eurosport 1 übertragen. Wie gewohnt werden auch der Grand Prix von Deutschland auf dem Sachsenring sowie das Saisonfinale in Valencia live bei Eurosport 1 zu sehen sein», teilte der Sender mit.

Für Eurosport wird der Saisonbeginn jedoch durch den Tod des TV-Experten und Ex-GP-Fahrers Ralf Waldmann am 10. März überschattet. Seit 2016 berichtete Waldmann für Eurosport an der Seite von Jan Stecker aus der Boxengasse.

Den Experten-Part wird Eurosport dabei bewusst zunächst nicht neu besetzen. Gernot Bauer, Head of Sports Production GSA, erklärte: «Der plötzliche und tragische Tod von Ralf trifft unser Team tief. Er ist mit seiner Art und Herzlichkeit nicht zu ersetzen. Wir werden uns die Zeit nehmen, einen würdigen Nachfolger zu suchen.»

Während der kompletten Saison 2018 wird sich Moderator Jan Stecker aus der Boxengasse melden und die MotoGP-Fans mit einer ausführlichen Rahmenberichterstattung an den Rennwochenenden versorgen.

In der Kommentatoren-Kabine werden Harry Weber und Experte Stefan Nebel die Rennen der MotoGP- und Moto2-Klasse am Mikrofon begleiten. Johannes Orasche verließ Eurosport Ende 2017. Neu dabei im Eurosport-Team ist nun Ruben Zimmermann, der die Moto3-Rennen kommentieren wird. Zimmermann kommentierte bislang Fußballspiele für den Streamingdienst DAZN.

Die Planung zur Senderverteilung der weiteren MotoGP-Rennwochenenden bei Eurosport soll zeitnah kommuniziert werden.

In den Genuss der kompletten Rennaction inklusive zahlreicher Zusatzfeatures kommen Abonnenten des Eurosport Players, der 49,99 Euro pro Jahr oder 6,99 Euro im Monat kostet. Im Eurosport Player wird jede Rennsekunde aller drei Klassen – MotoGP, Moto2 und Moto3 – einschließlich der freien Trainings am Freitag und der Qualifikation am Samstag live übertragen. An jedem Rennsonntag stehen zudem fünf Bonuskanäle zur Verfügung. Nach der letzten Zielflagge sind alle Rennen zudem in der Video-Sektion auf Abruf verfügbar. Alle Informationen zum Eurosport Player gibt es unter www.eurosportplayer.de.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 04.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 04.06., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 04.06., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 04.06., 22:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 22:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Do. 04.06., 23:20, Motorvision TV
Rückspiegel
Do. 04.06., 23:27, Eurosport
ERC All Access
Do. 04.06., 23:45, Motorvision TV
Classic Races
» zum TV-Programm