Ron Haslam: Seine Rennschule in Donington sperrt zu

Von Johannes Orasche
MotoGP
Ron Haslam blickt auf 24 Jahre mit seiner Rennschule zurück

Ron Haslam blickt auf 24 Jahre mit seiner Rennschule zurück

Großbritanniens Renn-Ikone Ron Haslam (64), der in seiner Karriere neun Podestplätze in der 500er-WM sammelte, wird seine Rennschule in Donington Ende 2020 nach fast zweieinhalb Jahrzehnten schließen.

Seit 24 Jahren führt «Rocket Ron» Haslam gemeinsam mit seiner Frau Ann seine Rennfahrerschule auf dem Gelände des Donington Circuits. Drei Jahre lang war die «The Honda Ron Haslam Race School» zwischendurch auch in Silverstone beheimatet.

Der ehemalige GP-Fahrer hat während dieser Zeit stets Honda die Treue gehalten. Der mittlerweile 64-Jährige hatte Trainings mit der 125er genauso im Programm wie Kurse mit der bärenstarken CBR Fireblade. Mit dem Engagement von Sohn Leon bei Honda in der Superbike-WM schloss sich somit auch gewissermaßen ein langer Kreis wieder.

Auch Asse wie James Haydon, Cal Crutchlow und Jonathan Rea waren bei den Haslam-Kursen einst in jungen Jahren eingebucht. Dazu kamen viele Prominente wie der Deutsche Hollywood-Schauspieler Michael Fassbender oder der verstorbene Prodigy-Frontmann Keith Flint.

Ron Haslam hat auch die Fahrten auf dem Sozius salonfähig gemacht. Beim ihm wurden dafür Lenkstummel am Tank angeschweißt, damit sich der Beifahrer selbst gegen die Fliehkräfte zur Wehr setzen musste. Honda Europa bot dieses Goodie ausgewählten Partnern und Kunden einst auch einige Male im Rahmen der Superbike-WM an. Bei einem dieser Termine durfte der Autor dieser Zeilen in Oschersleben auf dem Sozius Platz nehmen.

In Donington zählte die Race School von Ron und Ann Haslam über die Jahre mehr als 86.000 Kunden, die allesamt mit einem breiten Lächeln Abschied genommen haben.

Apropos: In diesem Jahr gibt es von Anfang August bis in den Oktober noch zehn Termine bei Ron Haslam, bei denen auch noch einige Plätze frei sind. Die Pakete kosten für die Teilnehmer entweder 315 Pfund (Premier Experience) oder 465 Pfund (Elite Experience). Ron Haslam möchte nun entschieden leiser treten, ganz aufhören will er mit Coaching aber dann doch nicht.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 22.09., 18:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 18:05, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 22.09., 18:30, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 22.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 22.09., 19:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 22.09., 19:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 22.09., 20:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 20:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis St.Pölten 2005 Finale: Davidenko - Melzer
» zum TV-Programm
6DE