Alex Márquez (Honda): «Komplett meine Schuld»

Von Sarah Göpfert
Für Alex Márquez endete der Aragón-GP bereits in Runde 1

Für Alex Márquez endete der Aragón-GP bereits in Runde 1

Wärend sich Bruder Marc zurück auf dem Podest meldete, endete für Alex Márquez das Rennen im Motorland Aragón früh. Nach einer Kollision mit Teamkollege Taka Nakagami landete der LCR-Honda-Pilot in Runde 1 im Kiesbett.

Feierte Alex Márquez im Vorjahr mit Platz 2 im Motorland Aragón noch seinen ersten MotoGP-Podestplatz, so endete der diesjährige «Gran Premio de Aragón» für den LCR-Honda-Piloten bereits in der ersten Runde. Ein Sturz in Kurve 5 bedeutete das vorzeitige Aus für den 25-Jährigen.

Von Platz 14 erwischte der jüngere der Márquez-Brüder keinen optimalen Start und büßte eine Position ein. «Vor mir berührten sich dann in Kurve 5 zwei Fahrer. Um einen Kontakt zu vermeiden, musste Taka (Nakagami) direkt vor mir bremsen. Ich konnte ihm leider nicht mehr ausweichen und fuhr in sein Hinterrad», erklärte Márquez den Sturzhergang. «Es war komplett meine Schuld, es tut mir so leid für das Team. Sie haben großartige Arbeit geleistet und mir ein perfektes Bike hingestellt.»

Der Sturz war bereits der fünfte Nuller des Spaniers in seiner zweiten MotoGP-Saison, nach 13 Rennen liegt er derzeit auf WM-Rang 15. «Ich muss nun versuchen, das Wochenende schnellstmöglich zu vergessen, denn insgesamt war es nicht leicht für mich. Wir freuen uns auf Misano, wo wir noch härter arbeiten werden.»

Ergebnisse MotoGP Aragón/E:

1. Pecco Bagnaia, Ducati, 23 Runden in 41:44,422 min
2. Marc Márquez, Honda, +0,673 sec
3. Joan Mir, Suzuki, +3,911
4. Aleix Espargaró, Aprilia, +9,269
5. Jack Miller, Ducati, +11,928
6. Enea Bastianini, Ducati, +13,757
7. Brad Binder, KTM, +14,064
8. Fabio Quartararo, Yamaha, +16,575
9. Jorge Martin, Ducati, +16,615
10. Takaaki Nakagami, Honda, +16,904
11. Iker Lecuona, KTM, +17,124
12. Alex Rins, Suzuki, +17,710
13. Pol Espargaró, Honda, +19,680
14. Miguel Oliveira, KTM, +22,703
15. Danilo Petrucci, KTM, +25,723
16. Cal Crutchlow, Yamaha, +26,413
17. Johann Zarco, Ducati, +26,620
18. Maverick Vinales, Aprilia, +27,128
19. Valentino Rossi, Yamaha, +32,517
20. Luca Marini, Ducati, +39,073
– Jake Dixon, Yamaha, 22 Runden zurück
– Alex Márquez, Honda, 1. Runde nicht beendet

Stand Fahrer-WM nach 13 von 18 Rennen:

1. Quartararo, 214 Punkte. 2. Bagnaia 161. 3. Mir 157. 4. Zarco 137. 5. Miller 129. 6. Binder 117. 7. Aleix Espargaró 96. 8. Viñales 95. 9. Oliveira 87. 10. Marc Márquez 79. 11. Martin 71. 12. Rins 68. 13. Nakagami 64. 14. Pol Espargaró 55. 15. Alex Márquez 49. 16. Bastianini 45. 17. Morbidelli 40. 18. Lecuona 38. 19. Petrucci 37. 20. Marini 28. 21. Rossi 28. 22. Bradl 11. 23. Pedrosa 6. 24. Savadori 4. 25. Pirro 3. 26. Rabat 1.

Konstrukteurs-WM:
1. Ducati, 250 Punkte 2. Yamaha 242. 3. Suzuki 174. 4. KTM 171. 5. Honda 135. 6. Aprilia 97.

Team-WM:
1. Monster Energy Yamaha, 309 Punkte. 2. Ducati Lenovo 290. 3. Suzuki Ecstar 225. 4. Pramac Racing 212. 5. Red Bull KTM Factory Racing 204. 6. Repsol Honda 141. 7. LCR Honda 113. 8. Aprilia Racing Team Gresini 100. 9. Tech3 KTM Factory Racing 75. 10. Esponsorama Racing Ducati 73. 11. Petronas Yamaha SRT 68.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 28.09., 18:35, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Di.. 28.09., 19:05, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Di.. 28.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 28.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di.. 28.09., 19:30, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Di.. 28.09., 20:00, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Di.. 28.09., 20:00, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Di.. 28.09., 21:25, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 28.09., 21:50, Motorvision TV
    Extreme E Highlight 2021
  • Di.. 28.09., 22:55, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
» zum TV-Programm
3DE