Statistik: Fakten und Zahlen zum Misano-GP

Von Kay Hettich
Die Fans von Valentino Rossi werden wieder in der Überzahl sein

Die Fans von Valentino Rossi werden wieder in der Überzahl sein

Vom 9. bis 11. September findet auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli das 13. Saisonmeeting der MotoGP statt. Zahlen und Fakten zum Heimrennen von Valentino Rossi liefert SPEEDWEEK.com.
Hier finden Sie alle wichtigen Fakten und Zahlen zum Malaysia-GP:

100 – in San Marino wird Mahindra als Hersteller seinen 100. GP absolvieren. Der indische Hersteller stieg 2011 in die 125-ccm-WM ein

100 – als Fahrer bestreitet Cal Crutchlow in Misano sein 100. Rennen in der MotoGP. In der 68-jährige Geschichte der Königsklasse ist er erst vierte britische Fahrer, der dieses Jubiläum erreicht. Zuvor waren es Jeremy McWilliams 118), Ron Haslam (108) und Niall Mackenzie (104).

66 – drei Mal in Folge fuhr Cal Crutchlow zuletzt aufs Podium. Mit 66 Punkte aus den letzten vier Rennen hat der Honda-Pilot mehr Punkte gesammelt, als jeder andere Fahrer in der MotoGP. Aktuell ist er als Achter der bestplatzierte Privatfahrer.

32 – der Sieg von Tom Lüthi Sieg in Silverstone war sein 32. Besuch auf dem Podium der Moto2. Das ist nur einer weniger, als Tito Rabat, der den Rekord hält.

22 Jahre - Bo Bendsneyder dritter Rang im Moto3-Rennen in Silverstone war der erste Podestplatz für einen niederländischen Fahrer seit 22 Jahren. Zuletzt war es Loek Bodelier, der beim 125-ccm-GP in Assen 1984 ebenfalls Dritter wurde. Am selben Tag wurde Wilco Zeelenberg Dritter im Rennen der 250-ccm-Klasse.

21 – verschiedene Sieger gab es in allen drei GP-Klassen 2016; der 21. Sieger war MotoGP-Sieger von Silverstone, Maverick Viñales (Suzuki). Bei noch sechs ausstehenden Meetings ist dies bereits jetzt die größte Anzahl verschiedener GP-Sieger seit 1982, als es noch die 50-ccm und 350-ccm-Klassen gab. Ohne diese beiden Serien gab es niemas zuvor so viele verschiedene Sieger.

16 – so viele Jahre mussten die Briten auf ein Podium bei einem Heimrennen warten. Als Zweiter in Silverstone beendete Cal Crutchlow diese lange Durststrecke. Zuvor war es Jeremy McWilliams, der in Donington Park 200 Dritter der 500-ccm-Kategorie wurde. Das letzte britische Podium in Silverstone feierte Ron Haslam 1984, ebenfalls als Dritter im 500er Rennen.

4 - Zum ersten Mal seit 2007 gibt es vier verschiedene Hersteller gewesen, die in der MotoGP Rennen gewinnen konnten. 2016 sind es Suzuki, Honda, Yamaha und Ducati.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 06.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:23, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:40, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:50, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:59, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 07:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 07:20, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3