Travis Pastrana: NASCAR-Aus – keine Sponsoren

Von Lewis Franck
Nationwide Series
Travis Pastrana muss aufgeben

Travis Pastrana muss aufgeben

Am kommenden Wochenende wird der X-Games-Superstar beim Nationwide-Rennen auf dem Miami Homestead Speedway seine kurze NASCAR-Karriere beenden.

Der 30-Jährige Motocross-Goldmedaillengwinner verkündete auf seiner Facebookseite, dass er die nötigen Gelder, die nötig wären, um mit Roush Fenway Racing 2014 weiterzumachen, nicht auftreiben kann. Pastrana machte sich auch im Rallyesport einen Namen.

Bei 41 Rennen in der NASCAR-Nationwide-Serie schaffte es Pastrana nur vier Mal unter die Top Ten, seine beste Platzierung war Rang 9 im April auf dem Richmond International Raceway in April. Auf dem 2,66 Meilen langen Talladega Super Speedway im Mai stand er auf der Pole Position. In den 32 Rennen, bei denen er dieses Jahr startete, kam er sechs Mal nicht ins Ziel.

Nachdem er seinem Team und seinen Fans gedankt hatte, sagte Pastrana: «Es ist hart, zurückzutreten und zuzugeben, dass die Kritiker Recht hatten, leider waren meine Resultate aber nicht gut genug, um genügend Sponsoren für die nächste Saison zu finden.»

«Meine Frau Lyn-z hat meinen Ausflug in die NASCAR sehr unterstützt und war oft meine größte Quelle an Zuspruch und Unterstützung. Ebenso wie meine Frau ihre Eislaufkarriere aufgeben musste, damit ich meine Ziele im Rennsport verfolgen konnte, muss jetzt auch ich einen Schritt zurück machen und meine Situation als Vater und Ehemann berücksichtigen. Der NASCAR-Kalender ist strapaziös und fordert enorme Opfer von denen, die man liebt, damit es funktioniert. Ohne die nötigen finanziellen Mittel liegt es nun an mir, mich zurückzunehmen und sie dabei zu unterstützen, ihre Ziele zu verfolgen.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Do. 09.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 09.07., 20:15, ServusTV Österreich
P.M. Wissen
Do. 09.07., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.07., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.07., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 09.07., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 09.07., 22:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.07., 23:00, Eurosport
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Do. 09.07., 23:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm