Trotz Corona-Alarm: NASCAR fährt vor 20.000 Fans

Von Andreas Reiners
20.000 Fans waren dabei, 30.000 waren erlaubt

20.000 Fans waren dabei, 30.000 waren erlaubt

Auch wenn die USA besonders stark vom Coronavirus betroffen sind, finden wieder Sportveranstaltungen vor Fans statt. Bei der NASCAR sogar vor 20.000.

Die USA werden von der Coronavirus-Pandemie besonders hart getroffen. Über 1,8 Millionen Menschen sind aktuell mit dem Virus infiziert, über 140.000 bereits verstorben. Die Sportwelt kommt aber trotz der alarmierenden Zahlen wieder in die Gänge, auch in den USA.

Jetzt ging in Bristol im US-Bundesstaat Tennessee ein NASCAR-Rennen Medienberichten zufolge vor rund 20.000 Zuschauern über die Bühne, exakte Zahlen wurden von den Organisatoren nicht bekanntgegeben. Bei der Veranstaltung handelte es sich um das All-Star-Race.

Immerhin 30.000 Menschen waren offiziell zugelassen, «The Last Great Colosseum» bietet Platz für 140.000 Fans. Es war die größte Zuschaueranzahl bei einer Sportveranstaltung in den USA seit März.

Die Besucher mussten einen Mund-Nasen-Schutz tragen, konnten diesen an ihrem Platz aber wieder ablegen. Bilder von der Rennstrecke sorgen angesichts der Zahlen aus den USA aber ganz generell für Stirnrunzeln.

Die üblichen Einkaufs-Möglichkeiten an der Rennstrecke waren limitiert, Masken wurden beim Shoppen von Erinnerungsstücken allerdings getragen.

Das All-Star-Rennen ist 2020 erst zum zweiten Mal seit seiner Gründung im Jahr 1985 vom Charlotte Motor Speedway weg verlegt worden, da North Carolina keine Zuschauer erlaubt.

Gewonnen hat das Rennen übrigens Chase Elliott, der Sohn von NASCAR-Größe Bill Elliott kann sich damit über ein Siegerpreisgeld in Höhe von einer Million Dollar freuen.


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 16.08., 20:50, Motorvision TV
    Gearing Up 2022
  • Di.. 16.08., 21:20, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
  • Di.. 16.08., 21:45, hr-fernsehen
    Tobis Städtetrip: Fritzlar hautnah!
  • Di.. 16.08., 23:15, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 16.08., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 16.08., 23:55, Motorvision TV
    Spotted
  • Mi.. 17.08., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 17.08., 03:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 17.08., 05:00, ORF Sport+
    Formel E 2022 - 16. Rennen: Seoul, Highlights
  • Mi.. 17.08., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7AT