Zwei Schauspieler und ihr grösstes Abenteuer

Von Matthias Dubach
Offroad Sonstiges
Tobias Moretti und Gregor Bloéb: Zwei Brüder in der Wüste

Tobias Moretti und Gregor Bloéb: Zwei Brüder in der Wüste

Noch sechs Tage bis zum Start der TV-Dokumentation «Africa Race – zwei Brüder zwischen Paris und Dakar» auf ServusTV: Tobias Moretti und Gregor Bloéb sagen, wie die Idee entstand.

Die beiden Brüder Tobias Moretti (53) und Gregor Bloéb (45) haben sich im ganzen deutschsprachigen Raum einen Namen als Theater- und Filmschauspieler gemacht. Aber 2012 wagten sie sich in einem ganz anderen Bereich an ein grosses Projekt. Moretti und Bloéb wollten an der Wüsten-Rallye Africa Race von Paris nach Dakar teilnehmen und bereiteten sich unter der Regie von Offroad-Legende Heinz Kinigadner gewissenhaft darauf vor.

Mit Erfolg: Am 9. Januar erreichten beide KTM-Piloten nach Tausenden Kilometern in den Wüsten Nordafrikas das Ziel im Senegal.

ServusTV zeigt in der grossen, fünfteiligen Dokumentation «Africa Race – zwei Brüder zwischen Paris und Dakar» die ganze Geschichte des grossen Abenteuers. Die erste Folge ist in sechs Tagen am Montag, 25. Februar ab 20.15 Uhr auf ServusTV zu sehen. Die Zuschauer erwartet nicht nur ein einzigartiges Abenteuer in der atemberaubenden Weite Afrikas, sondern auch eine berührende Geschichte über Zusammenhalt, Freundschaft und Familie.

Woher die Idee stammte, als Rallye-Anfänger beim Africa Race die körperlichen und mentalen Grenzen auszuloten, wissen Moretti und Bloéb gar nicht mehr genau. Bloéb meint: «Dahinter steckt eine Idee, die sich über Jahre verselbständigt hat und niemand weiss mehr genau, wer der Stifter war. Was ich allerdings ganz klar sagen kann ist, dass der Geburtshelfer Heinz Kinigadner war.»

Sein Bruder erklärt, dass sich die Idee immer mehr einnistete, bis es kein Zurück mehr gab: «Die Geschichte ist eine gemeinsame, die Idee ebenfalls. Es hat sich langsam herauskristallisiert, und ehe man sich versah, war man mittendrin», sagt Moretti. «Es war auch unsere Freundschaft und Bewunderung für den Kini, und dann sass ich vor einem Jahr zwischen ihm und Didi Mateschitz (Anm.: Chef von Sponsor Red Bull) und der KTM-Führung, und es hat geheissen: 'Go'. Und als wir es zu Weihnachten daheim auf den Gabentisch gelegt haben, war die Verwirrung gross.» Dass die Familienmitglieder angesichts der Gefahren einer Wüsten-Rallye nicht begeistert waren, ist in der TV-Doku ebenfalls zu sehen.

Aber die Lust, eine aussergewöhnliche Herausforderung zu meistern, war grösser als die Bedenken. «Ich war mir sehr wohl der Risiken bewusst», gibt Moretti zu. «aber ich denke, unser Level körperlich, mental und technisch war genügend gut für eine Teilnahme. Wir waren ausserdem mit Kini-KTM eingebettet in ein verantwortungsvolles und hochprofessionelles Topteam.»

Sehen Sie die Dokumentation «Africa Race – zwei Brüder zwischen Paris und Dakar» an folgenden Terminen auf ServusTV:
Montag, 25.02., 20.15 Uhr - 21.15 Uhr
Montag, 04.03., 20.15 Uhr - 21.15 Uhr
Montag, 11.03., 20.15 Uhr - 21.15 Uhr
Montag, 18.03., 20.15 Uhr - 21.15 Uhr
Montag, 25.03., 20.15 Uhr - 21.15 Uhr

Den Trailer zum Film gibt es
HIER

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 25.10., 11:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 12:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So. 25.10., 12:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 25.10., 12:50, Schweiz 2
    Motorrad - GP Teruel MotoGP
  • So. 25.10., 13:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Portugal 2020
  • So. 25.10., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 13:00, RTL
    Formel 1: Countdown
  • So. 25.10., 13:30, Motorvision TV
    FIA European Truck Racing Championship 2020
» zum TV-Programm
5DE