FIA will Klasse für 100% Elektrofahrzeuge einführen

Von Toni Hoffmann
Vorreiter Opel Corsa-e Rally

Vorreiter Opel Corsa-e Rally

Mehr als ein Jahr, nachdem die FIA ihre neue «Rallye-Pyramide» offiziell vorgestellt hat, hat sie die Schaffung einer Rally5e-Klasse angekündigt, die ausschließlich Elektroautos gewidmet ist.

Diese Rally5e-Klasse wird dann basierend auf der Batterieleistung unter oder über 60 kWh in zwei verschiedene Kategorien unterteilt. Als einziges Elektro-Rallyeauto auf dem Markt scheint der Opel Corsa-e Rally für diese Kategorie prädestiniert, während Hersteller wie Renault und M-Sport die Gründung dieser Gruppe unterstützt haben. Die FIA erklärte, dass diese aus der Rally5-Gruppe abgeleitete Klasse für seriennahe Autos gedacht ist.

Diese Ankündigung ist Teil einer Reihe von Maßnahmen, die auf der Sitzung des FIA-Weltrats am Mittwoch getroffen wurden. Neben der Schaffung dieser neuen Klasse wurden kleine Änderungen an der Rallye-Weltmeisterschaft vorgenommen.

So wurden zur Begrenzung der Temperaturen in den Fahrgasträumen des Rally1 die Vorschläge zum Öffnen der Heckscheibe und Dachöffnungen zur Verbesserung der Belüftung genehmigt.

Rally1-Konstrukteure haben dank der Super-Rallye-Regeln (4 Stunden gegenüber 3 Stunden und teilbar in zwei Zeiträume) mehr Zeit, um ausgefallene Autos zu reparieren, damit diese am nächsten Tag wieder starten können. Die FIA führt an, dass diese höhere Zeit direkt mit der Ankunft des Hybrid-Kits mit komplexeren Verfahren verbunden ist.

Schließlich schreibt die WRC jetzt vor, dass Roadbooks vor der Rallye digital verfügbar sein werden, anstatt gedruckt und an die Teilnehmer verschickt zu werden. Die FIA begründet diese Maßnahme damit, die Kosten für die Veranstalter zu senken, aber auch ihre Politik der nachhaltigen Entwicklung fortzusetzen.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 20.08., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Sa.. 20.08., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 20.08., 06:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 20.08., 06:17, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 20.08., 06:24, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 20.08., 06:35, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 20.08., 06:44, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 20.08., 06:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 20.08., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 20.08., 06:59, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3AT