Nadine Frenk holt den Bahnpokal

Von Rudi Hagen
Bahnpokal Solo Scheessel

Bahnpokal Solo Scheessel

Nach Nynke de Jong, die 2002 Bahnpokalsiegerin wurde, folgt mit Nadine Frenk eine weitere Frau, die den Deutschen Langbahnpokal gewinnt.

Auf der 1000m Bahn im niedersächsischen Scheessel triumphierte die 23-Jährige aus Schwanau am Sonnabend vor dem mitfavorisierten Thorsten Haupt aus Westgroßefehn. Dritter wurde der erst 17-jährige Lokalmatador Keijo Bünning.

Der Scheesseler verschenkte dabei möglicherweise eine noch höhere Platzierung . Im Halbfinale stürzte er in der letzten Runde klar in Führung liegend in der Startkurve und fuhr damit einen Nuller ein. «Ich hatte vor der Kurve das Gas etwas zugemacht, da trieb es mich nach außen in den Mull. Plötzlich lag ich. Egal, ich bin trotzdem zufrieden. Ich bin ja noch jung, ich habe Zeit.»

Der von vielen Experten vor dem Rennen favorisierte Thorsten Haupt war gleichfalls nicht unzufrieden mit dem Verlauf. «Irgendwie haben wir den ganzen Tag über nicht das richtige Set-up gefunden. Aber Nadine war wirklich schnell unterwegs und hat verdient gewonnen.»

Die Rennamazone aus Schwanau, die am Montag 23 Jahre alt wird, strahlte nach dem Sieg über die gesamte männliche Konkurrenz: «Vor so einem Rennen spielt man immer mit dem Gedanken, man könnte hier gewinnen. Ich freu’ mich jetzt einfach, weil es geklappt hat!»

Ob die beiden in die Internationale Lizenzklasse aufsteigen wollen, konnte man ihnen nach dem Rennen noch nicht entlocken. «Da braucht man schon mehr Geld und potente Sponsoren», überlegte Thorsten Haupt. Und Nadine Frenk war gleichfalls noch mit sich unstimmig: «Das will wohl überlegt sein. Ich brauche noch einige Zeit, um hier eine Entscheidung zu treffen.»

Ergebnisse, Scheessel
1. Nadine Frenk, 24 Punkte. 2. Thorsten Haupt, 23. 3. Keijo Bünning, 17. 4. Jens Buchberger, 14. 5. Jens Benneker, 11. 6. Friedrich Ruf, 10. 7. Bernd Dinklage, 10. 8. Stefan Diener, 7. 9. Dennis Stübe, 6. 10. Steffen Vagt, 5. 11. Stefan Drofa, 3. 12. Mathias Enke, 2. 13. Philine Ittermann, 0.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 26.10., 13:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 26.10., 14:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di.. 26.10., 14:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di.. 26.10., 15:00, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Di.. 26.10., 16:25, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Di.. 26.10., 16:50, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Di.. 26.10., 16:50, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Di.. 26.10., 17:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 26.10., 17:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 26.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
» zum TV-Programm
3DE