Das ist der neue Zeitplan der Superbike-WM 2018

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Wir freuen uns auch auf den Superbike-Auftakt in Australien

Wir freuen uns auch auf den Superbike-Auftakt in Australien

Bei drei Meetings der Superbike-WM 2018 könnten Jonathan Rea & Co. jeweils drei Rennen fahren. Bereits beschlossen ist die Erweiterung auf vier freie Trainings. Premiere ist beim Saisonauftakt auf Phillip Island.

Wie auf SPEEDWEEK.com bereits vor einigen Tagen zu erfahren war, erwägt die Dorna als Promoter der Superbike-WM noch für die bevorstehende Saison eine revolutionäre Änderung am mittlerweile gewohnten Zeitplan. In Portimão, Donington Park sowie in Argentinien – sofern die neue Rennstrecke rechtzeitig fertig wird – könnte es drei statt der üblichen zwei Superbike-Läufe geben. Ein Rennen am Samstag, zwei am Sonntag.

In diesem Zusammenhang wurde auch über eine Neuregelung der Trainings diskutiert und fixiert. Statt am Freitag zwei Trainings mit je einer Stunde durchzuführen, wird es 2018 drei Trainings zu je 40 Minuten geben. Das hilft den Teams, mehr Änderungen an den Maschinen umsetzen zu können.

Aber Achtung: Diese Änderung betrifft nur die Superbike-WM, die Supersport-WM bleibt beim bekannten Format mit drei Trainings.

Einen Vorgeschmack, wie der neue Zeitplan in der Praxis aussehen wird, erhalten wir bereits in drei Wochen beim Saisonauftakt auf Phillip Island.

So sieht der neue Zeitplan für Phillip Island aus:

Freitag
Zeit Dauer Serie Session
9:45 0:40 SBK-WM Training 1 (Quali für Superpole)
10:40 0:50 SSP-WM Training 1 (Quali für Superpole)
12:25 0:40 SBK-WM Training 2 (Quali für Superpole)
14:30 0:50 SSP-WM Training 2 (Quali für Superpole)
15:35 0:40 SBK-WM Training 3 (Quali für Superpole)
Samstag
Zeit Dauer Serie Session
9:40 0:20 SBK-WM Training 4
10:10 0:20 SSP-WM Training 3
12:30 0:15 SBK-WM Superpole 1
12:55 0:15 SBK-WM Superpole 2
13:30 0:15 SSP-WM Superpole 1
13:55 0:15 SSP-WM Superpole 2
15:00 22 Rd. SBK-WM Rennen 1
Sonntag
Zeit Dauer Serie Session
10:05 0:15 SSP-WM Warm Up
10:30 0:15 SBK-WM Warm Up
13:30 18 Rd. SSP-WM Rennen
15:00 22 Rd. SBK-WM Rennen 2

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 16.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Sa. 16.01., 08:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
7DE