Der nächste große Wechsel in der Dorna-Führungsspitze

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Daniel Carrera wünscht sich neue Aufgaben

Daniel Carrera wünscht sich neue Aufgaben

Seit der Trennung von Javier Alonso im November 2016 teilten sich Gregorio Lavilla und Daniel Carrera die Verantwortung in der Superbike-WM. Jetzt wird bei Promoter Dorna erneut umstrukturiert.

Dorna-Manager Javier Alonso war von Herbst 2012 bis November 2016 Carmelo Ezpeletas Statthalter in der Superbike-WM. Nach der Trennung von ihm wurden seine Aufgaben zusätzlich Daniel Carrera übertragen, der bei der Dorna schon vorher als Managing Director für die Superbike-WM zuständig war und die Fäden zog. Carrera stand Gregorio Lavilla als Verantwortlicher für die sportlichen Belange zur Seite, gemeinsam hatten sie jahrelang die Führung der seriennahen Weltmeisterschaft inne.

Wenn am nächsten Wochenende in Australien die Weltmeisterschaft 2019 beginnt, wird dies ohne Carrera geschehen. «Ich bin stolz darauf, was wir während der vergangenen Saisons erreicht haben», sagte der Spanier gegenüber SPEEDWEEK.com. «Ich bin mir sicher, dass die Meisterschaft in sehr guten Händen und für zukünftige Herausforderungen gerüstet ist.»

Die Aufgaben von Carrera, der zuletzt als Executive Director agierte, werden zwischen Sport-Direktor Lavilla und Marketing-Direktor Marc Saurina aufgeteilt. Lavilla nennt sich ab sofort Executive Director of Sporting & Organization, Saurina Executive Director of Sponsoring & Commercial Operations. Er ist auch für alle Medienbelange zuständig.

«Es war meine persönliche Entscheidung, etwas anderes zu machen», erklärte Carrera. «Anfang Januar begannen wir mit der Übergabe der Verantwortlichkeiten an die neuen Executive Directors. Ich rede derzeit mit dem Management der Dorna, wie meine neue Rolle innerhalb der Firma aussehen könnte.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
145