Offizielle Bilder: So sieht die Ten Kate Yamaha aus

Von Kay Hettich
Im Rahmen des traditionellen Pitstopdags präsentierte Ten Kate Racing sein neues Projekt für die Superbike-WM. Für die Niederländer hat eine neue Ära begonnen: Mit der Yamaha R1 und Loris Baz.

Jedes Jahr veranstaltet Ten Kate den Pitstopdag; Motorradfans aus dem ganzen Land strömen zur Kundenveranstaltung in Nieuwleusen, es wird viel geboten. In diesem Jahr nutzten Gerrit und Ronald ten Kate diese Bühne zur Präsentation ihres neuen Teams in der Superbike-WM 2019. Es ist ungewohnt, die Niederländer nicht mehr in Honda-Farben zu sehen, sondern im typischen Yamaha-Blau.

Wie berichtet wurde Ten Kate im November 2018 die Unterstützung von Honda entzogen, das Rennteam musste daraufhin in die Insolvenz gehen. Die Niederländer waren aber zu stolz, um sich auf diese Art und Weise zurückzuziehen und kündigten sofort einen Neustart der Rennaktivitäten an. Nach der Bestätigung am 12. März deckte SPEEDWEEK.com auf, dass es sich beim neuen Partner um Yamaha handelt. Anfang April wurde es offiziell.

Ten Kate war in den Wochen seit Mitte März nicht untätig. Die Team-Trucks standen bei der Präsentation am 20. April umlackiert in Yamaha-Farben bereit, die R1 fertig für den Renneinsatz – aber noch wurden keine Testfahrten absolviert. Das Roll-out soll in Misano Ende Mai stattfinden, das erste Rennen ist für das zweite Juni-Wochenende in Jerez geplant.

«Ich trage zum ersten Mal meine neue Lederkombi und habe auch das Bike erstmals gesehen», sagte Loris Baz. «Das ist für mich ein besonderer Moment, ich bin sehr aufgeregt. Die R1 sieht großartig aus, das macht das Warten bis zum ersten Rennen noch härter. Die Monate im Winter fühlten sich schon lang an, sich jetzt weiter gedulden zu müssen, wird schwer. Ich kann den ersten Test in Misano nicht abwarten.»

Baz kann seine gewohnte Startnummer 76 in der Superbike-WM 2019 verwenden – anders als bei seinem Debüt in der Superbike-WM 2012. «Früher fuhr ich immer mit der Nummer 65, weil ich ein Fan von Loris Capirossi war. In der Superbike-WM gab es damals aber schon einen gewissen Briten bei Ten Kate, der dieselbe Nummer verwendet hat», witzelte der Franzose. «Eine der beiden Zahlen wollte ich behalten, also nahm ich die sechs und habe die sieben davorgestellt.»

Die Ten Kata Yamaha von Loris Baz ist die fünfte R1 im Teilnehmerfeld. Dazu rollen je zwei Motorräder bei Pata Yamaha (Alex Lowes, Michael van der Mark) und GRT Yamaha (Sandro Cortese, Marco Melandri).

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 25.09., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 25.09., 02:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 25.09., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 25.09., 05:50, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Sa.. 25.09., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:31, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:40, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Sa.. 25.09., 06:43, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:45, Motorvision TV
    Monza Rally Show 2019
» zum TV-Programm
7DE