Scott Redding: Ducati-Vertrag mit MotoGP-Option?

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Scott Redding ist für Ducati eine Option für die MotoGP

Scott Redding ist für Ducati eine Option für die MotoGP

Im Aruba Ducati-Werksteam hat Scott Redding gute Chancen, die Superbike-WM zu gewinnen. Renndirektor Paolo Ciabatti über die Möglichkeit, den Briten anschließend in die MotoGP zu transferieren.

Mit dem Wechsel von der MotoGP in die Britische Superbike Serie hat Scott Redding seiner brach liegenden Karriere einen neuen Impuls gegeben. Durchaus spektakulär gewann der 27-Jährige in seiner Rookie-Saison mit BeWiser Ducati die umkämpfte Serie. Das brachte Redding in die Pole-Position, als von Ducati in der Superbike-WM ein Nachfolger für den zu Honda gewechselten Álvaro Bautista gesucht wurde.

Aus dem überraschenden Abgang des Spaniers hat Ducati Lehren gezogen: Redding wurde sofort für zwei Jahre verpflichtet.

Bei den Wintertests präsentierte sich der Brite auf Augenhöhe mit Kawasaki-Star Jonathan Rea und scheint von allen Piloten am ehesten in der Lage zu sein, die Siegesserie des fünffachen Weltmeisters zu beenden.

Danach kann sich Ducati-Sportdirektor Paolo Ciabatti auch eine Rückkehr von Redding in die MotoGP vorstellen. «Ich denke nicht, dass seine MotoGP-Karriere bereits beendet ist», sagte der Manager unseren Kollegen von GPOne. «Allerdings hat er einen Zweijahresvertrag mit Aruba Ducati für die Superbike-WM, in denen er den Titel gewinnen kann. Und selbst, wenn er bereits im ersten Jahr Weltmeister wird, würden wir ihn anschließend für die Titelverteidigung ins Rennen schicken. Eine MotoGP-Rückkehr von Scott könnte das Ziel sein, mit uns aber erst nach dem Gewinn der Superbike-WM!»


Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 01.04., 11:35, Motorvision TV
Perfect Ride
Mi. 01.04., 12:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 01.04., 13:05, Motorvision TV
Classic
Mi. 01.04., 14:00, Eurosport 2
Rallye: Rallye Dakar
Mi. 01.04., 14:30, Eurosport 2
Rallye: Rallye Dakar
Mi. 01.04., 15:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
Mi. 01.04., 15:50, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 01.04., 16:15, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix Italien 1984
Mi. 01.04., 16:15, Hamburg 1
car port
Mi. 01.04., 16:40, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm
156