Superbike-WM 2021: Zwei weitere Länder sind geplant

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Der Barber Motorsports Park ist eine beeindruckende Anlage

Der Barber Motorsports Park ist eine beeindruckende Anlage

Der Kalender der Superbike-WM 2020 umfasst 13 Events, es werden auch zukünftig maximal 15 sein. Weshalb das so ist, erklärt SBK-Marketing-Direktor Marc Saurina von Promoter Dorna.

Wann der wegen des Coronavirus verschobene Event in Katar nachgeholt wird, die Rennen waren für den 14./15. März geplant, ist offen. Gut möglich, dass er Ende Oktober oder Anfang November ausgetragen wird, wie es die letzten Jahre der Fall war. Damit wäre Katar erneut das SBK-Finale und nicht Argentinien, wie eigentlich angesetzt.

Derweil wird bereits fleißig am Kalender für 2021 gearbeitet. «Wir haben als Maximalzahl 15 Events festgelegt, wir wollen zwischen 13 und 15 haben», erzählte Marc Saurina, Marketing-Direktor von Promoter Dorna für die Superbike-WM, im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Das ist eine für alle angenehme Anzahl. Die meisten Angestellten der Teams sind Freelancer. Sollten die Teams auf uns zukommen und sagen, dass sie gerne mehr Rennen hätten, dann evaluieren wir das. Aus meiner Sicht ist klar: Wenn wir mehr Rennen haben, kann ich mehr Werbung verkaufen. Ich hätte gerne ein Rennen in den USA zurück, Indonesien kommt neu dazu, das steht fest. Uns wurde vom örtlichen Veranstalter mitgeteilt, dass alles nach Plan läuft. Wir werden dieses Jahr einige Inspektionen machen, um alles zu kontrollieren.»

Um die maximale Zeit für den Streckenbau auf der Insel Lombok zu haben, wird das Rennen Richtung Ende des Kalenders 2021 rücken.

Weil der Promoter in Laguna Seca in den USA die Forderungen der Dorna nicht erfüllen kann oder will, die Strecken in Indianapolis und Austin für die Superbike-WM überdimensioniert sind und Salt Lake City in Utah kein Interesse hat, empfiehlt sich der Barber Motorsports Park in Alabama als Austragungsort.

«Wir möchten qualitativ hochwertige Events», unterstreicht Saurina. «Dieses Jahr haben wir Deutschland dabei, was sehr gut ist. Barcelona ist zwar ein weiteres Rennen in Spanien, aber es bedeutet den Fahrern, unseren Partnern und auch der Stadt sehr viel. In Barcelona gab es noch nie ein Superbike-Rennen, dort gibt es aber eine lange Tradition, Motorradrennen betreffend.»

Es ist leicht möglich, dass Barcelona aus dem Stand das bestbesuchte Superbike-Rennen in Spanien wird. Aragon und Jerez konnten die letzten Jahre zwar zulegen, gehören aber nach wie vor zu jenen Events, zu denen verhältnismäßig wenig Zuschauer strömen.

In Barcelona sind die Werksteams von Kawasaki und Honda beheimatet, außerdem Promoter Dorna und Partner wie Motocard.

«In der Vergangenheit mussten wir Klinken putzen, jetzt bekommen wir immer mehr Anfragen», hob Saurina hervor.

Was wird unternommen, um ein Desaster in Argentinien zu vermeiden, wie wir es 2019 erlebten? Damals streikten einige Fahrer, weil sie die Bedingungen als «lebensgefährlich» bezeichneten. «Es existiert ein Protokoll, an das sich alle halten müssen», fasste sich der Spanier kurz.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 20.09., 18:10, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 20.09., 18:20, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 20.09., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 20.09., 19:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 20.09., 19:10, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 20.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 20.09., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • So. 20.09., 19:35, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • So. 20.09., 21:15, Sport1
    AvD Motorsport Magazin
  • So. 20.09., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE