Das erwartet Ducati von seinen Superbike-Piloten

Von Kay Hettich
Ducati-Manager Paolo Ciabatti

Ducati-Manager Paolo Ciabatti

Ducati-Renndirektor Paolo Ciabatti sprach über seine Erwartungen an die Ducati-Piloten in der Superbike-WM 2020. Manche bekommen Zeit, andere haben einen Bonus und welche müssen Leistung bringen!

Am Dienstag kam es zu einem virtuellen Treffen der Ducati-Piloten in der Superbike-WM 2020 mit Renndirektor Paolo Ciabatti. Neben den Aruba-Werkspiloten Scott Redding und Chaz Davies waren von den Kundenteams auch Leon Camer (Barni Racing), Michael Rinaldi (Go Eleven), Leandro Mercado (Motocorsa) und Sylvain Barrier (Brixx) zugeschaltet. Die beiden letztgenannten fehlen planmäßig beim Saisonauftakt in Australien.

Bei der öffentlichen Übertragung konnte man davon ausgehen, dass kritische Aussagen nicht zu hören sein werden. Dennoch ließ Ciabatti durchblicken, was er in der Saison 2020 von den einzelnen Fahrern erwartet.

«Ich haben keinen speziellen Favoriten, jeder Fahrer ist etwas Besonderes», schmeichelte der Italiener zunächst. «Jeder hat auch andere Ziele. Wir erwarten von Davies und Redding, dass sie um den Titel kämpfen. Rinaldi ist ein noch junger Pilot, in seiner dritten Superbike-Saison muss er sich aber etablieren. Was Camier angeht – jeder kennt seinen Wert. Mercado wird seine Sache gut machen und Barrier hat die Erfahrung, um gut dabei zu sein.»

Insbesondere Davies und Rinaldi werden Ciabatti aufmerksam zugehört haben. Sollte Davies auch im zweiten Jahr mit der Panigale V4R deutlich hinter seinem (neuen) Teamkollegen liegen, könnte sich Ducati für 2021 neu orientieren. Und Rinaldi wurde lange von Ducati protegiert – 2020 muss sich der Superstock-Champion von 2017 die Gunst erkämpfen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 22.01., 12:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Sa.. 22.01., 13:05, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Sa.. 22.01., 13:35, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Sa.. 22.01., 14:05, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Sa.. 22.01., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 22.01., 15:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 22.01., 16:20, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Sa.. 22.01., 16:50, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 22.01., 17:15, hr-fernsehen
    Was wurde aus ...?
  • Sa.. 22.01., 17:15, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
» zum TV-Programm
3DE