Goodwood: Christian Horner ersetzt Sebastian Vettel

PCR-Test erneut positiv: Razgatlioglu bleibt isoliert

Von Kay Hettich
Toprak Razgatlioglu bleibt eingesperrt

Toprak Razgatlioglu bleibt eingesperrt

Am 31. März wurde Toprak Razgatlioglu positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet und verpasste deshalb den zweiten Testtag in Barcelona. Nun wird auch der Superbike-Test in Aragón ohne den Yamaha-Piloten stattfinden

Seit 1. April befindet sich Yamaha-Aushängeschild Toprak Razgatlioglu in Barcelona in Quarantäne, nachdem er während des Barcelona-Tests am Mittwochabend positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurde. Als das Ergebnis am Donnerstagvormittag eintraf, hatte der Yamaha-Pilot bereits neun Runden mit seiner R1 abgespult. Yamaha zog ihn sofort aus dem Verkehr und isolierte ihn vom restlichen Team.

Seitdem verbringt Razgatlioglu die Tage in einem schmucken Apartment, das er nicht verlassen darf.

Für den 24-Jährigen ist es eine surreale Situation: Er zeigt keinerlei Symptome und ist beschwerdefrei, muss gemäß spanischem Gesetz aber zehn Tage in Selbstisolation bleiben.

«Die gute Nachricht ist, dass ich mich gut fühle», sagte Razgatlioglu aus der Quarantäne. «Natürlich ist es hier sehr langweilig, aber ich bin auch froh einen schönen Ort zum Leben zu haben, während ich auf ein negatives Testergebnis warte.»

Um die Quarantäne verlassen zu können, unterzog sich Razgatlioglu am gestrigen Samstag einem weiteren PCR-Test. Das Ergebnis für den Yamaha-Piloten frustrierend. Weil der Test erneut positiv ausfiel, geht die Qurantäne-Zeit des Türken in die Verlängerung. Der zweitägige Test im MotorLand wird ohne ihn stattfinden.

Beim Aragón-Test am Montag und Dienstag kommenden Woche wird Testfahrer Niccolo Canepa (32) für Razgatlioglu einspringen. Die finale Entwicklung der R1 für die Superbike-WM 2021 wird außerdem von Pata-Teamkollege Andrea Locatelli sowie den GRT-Piloten Garrett Gerloff und Kohta Nozane vorangetrieben.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP: Sind böse Streithähne die besseren Helden?

Von Michael Scott
Nie gab es in der MotoGP so viele Sieganwärter wie heute. Im Gegensatz dazu hatte das «Goldene Zeitalter» ihre wenigen Helden, die alle zu Legenden wurden. Was ist uns lieber?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 13.07., 15:00, Eurosport 2
    Supersport: Weltmeisterschaft
  • Sa. 13.07., 15:00, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa. 13.07., 15:30, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Sa. 13.07., 15:35, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa. 13.07., 16:00, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 13.07., 16:30, Motorvision TV
    EMX Quad European Championship
  • Sa. 13.07., 16:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 13.07., 17:20, Motorvision TV
    Australian Drag Racing Championship
  • Sa. 13.07., 18:15, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Sa. 13.07., 18:45, Motorvision TV
    US Pro Pulling
» zum TV-Programm
5