BMW-Stars wollen SBK-Höhenflug in Assen fortsetzen

Von Kay Hettich
Die BMW-Werkspiloten Tom Sykes und Michael van der Mark

Die BMW-Werkspiloten Tom Sykes und Michael van der Mark

Mit Michael van der Mark hat BMW für das Meeting der Superbike-WM 2021 in Assen einen Lokalmatadoren in seinen Reihen. Es gibt weitere Aspekte, die Hoffnung auf ein erfolgreiches Wochenende machen.

Nach einem Desaster in Misano folgte für BMW beim Meeting in Donington Park das bisher beste Rennwochenende mit der neuen M1000RR. Aushängeschild Tom Sykes brauste in der Superpole auf Startplatz 3 in die erste Reihe und kreuzte in allen drei Rennen in den Top-4 die Ziellinie, zwei Mal auf dem Podium. Teamkollege Michael van der Mark ergänzte ein weiteres Podest und zwei fünfte Plätze.

Für das fünfte Saisonmeeting steht vor allem van der Mark im Fokus. Der Niederländer will bei seinem Heimrennen glänzen und wird von den Fans auf den Tribünen unterstützt werden. Sieben Podestplätze hat 28-Jährige aus Gouda so in Assen bereits einfahren können.

«Assen ist ein ganz besonderes Rennen für mich, es ist mein Heimspiel, und ich habe es im vergangenen Jahr vermisst», freut sich van der Mark. «Es ist definitiv eine meiner Lieblingsstrecken, auch weil mir die schnellen und flüssigen Abschnitte riesigen Spaß machen. Vor allem der letzte Teil der Strecke ist großartig, er ist schnell und flüssig, und mit der letzten Schikane ist dort immer tolle Action geboten.»

Nach anfänglichen Schwierigkeiten kommt van der Mark mit der BMW immer besser zurecht.

«Wir machen mit unserer BMW M1000RR stetig Fortschritte, und in Donington hatten wir mit beiden BMW ein wirkliches gutes Wochenende. Im Superpole Race waren wir beide auf dem Podium, und Tom in Rennen zwei dann auch wieder», zählte der Supersport-Weltmeister von 2014 auf. «Diesen Trend möchten wir nun fortsetzen, und natürlich wäre es klasse, bei meinem Heimrennen noch etwas mehr zu erreichen. Es ist auch fantastisch, dass wir bei meinem Heimspiel Fans auf den Tribünen haben. Ich freue mich schon sehr darauf.»

Auch Tom Sykes will den Schwung von Donington mit nach Assen nehmen.

«Nach den starken Ergebnissen für das gesamte BMW Motorrad WorldSBK Team in Donington möchte ich das Momentum jetzt mit nach Assen nehmen», betont der Weltmeister von 2013. «Wir haben einige Verbesserungen an der M1000RR vornehmen können, und Assen ist eine Strecke, die mir wirklich gefällt. Es ist eine sehr aufregende Strecke, und mein Ziel wäre, wieder auf das Podium zu fahren. Das habe ich mir vorgenommen, und für meinen Teamkollegen Michael ist es das Heimspiel, da wird er noch mehr pushen. Insgesamt denke ich, dass wir alle Zutaten haben, um zu versuchen, erneut ein erfolgreiches Wochenende zu haben.»


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 02.08., 23:55, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di.. 03.08., 02:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 03.08., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 03.08., 07:45, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Di.. 03.08., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 03.08., 12:55, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di.. 03.08., 13:10, Motorvision TV
    High Octane
  • Di.. 03.08., 13:40, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di.. 03.08., 13:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di.. 03.08., 14:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
3DE