Fix: Chaz Davies und Giugliano im Ducati-Werksteam

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Chaz Davies (li.) und Davide Giugliano werden Ducati-Werksfahrer

Chaz Davies (li.) und Davide Giugliano werden Ducati-Werksfahrer

Die Überraschung wird sich in Grenzen halten, wenn Ducati heute offiziell verkündet, dass Chaz Davies und Davide Giugliano 2014 das Ducati-Werksteam bilden.

Mit Chaz Davies (26) ist sich Ducati seit Wochen über den Start im Ducati-Werksteam 2014 einig, nun hat auch der 23-jährige Italiener Davide Giugliano unterschrieben.

Der Fünfte und Sechste der diesjährigen Superbike-Weltmeisterschaft waren die besten Kandidaten, die sich Ducati anboten. Von den Top-4 Tom Sykes (Kawasaki), Eugene Laverty (er bleibt wohl bei Aprilia), Sylvain Guintoli und Marco Melandri (beide im Aprilia-Werksteam) hatte keiner Interesse an der erfolglosen Ducati 1199 Panigale. Die Weltmeister Carlos Checa und Ben Spies haben ihren Rücktritt erklärt, Nicky Hayden wird weiter MotoGP fahren.

Davide Giugliano hat sich seit 2011, damals gewann er den Titel im Superstock-1000-Cup, von einem vielversprechenden Nachwuchsfahrer zu einem Spitzenpiloten in der Superbike-WM entwickelt. 2013 fuhr er bei zwei Rennen auf Platz 2 (Imola, Laguna Seca) und beendete die Weltmeisterschaft auf Rang 6. In zahlreichen Trainings-Sessions war er schneller als die diesjährigen Aprilia-Werksfahrer Eugene Laverty und Sylvain Guintoli.

Chaz Davies wurde 2011 auf Yamaha Supersport-Weltmeister. In seinen zwei Jahren Superbike-WM holte er für ParkinGO Aprilia und zuletzt im BMW-Werksteam in 51 Rennen zehn Podestplätze, darunter vier Siege und drei schnellste Rennrunden.

Welches Team 2014 als Partner von Ducati auftritt, ist noch nicht entschieden. Die Zusammenarbeit mit Alstare währte nur ein Jahr, dann ging dem belgischen Team das Geld aus.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 25.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo. 25.01., 09:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 25.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 25.01., 10:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mo. 25.01., 10:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 25.01., 11:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 25.01., 12:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 25.01., 13:10, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 25.01., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 25.01., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
6DE