Michael vd Mark (Honda): Schon jetzt so gut wie Rea?

Von Gordon Ritchie
Superbike-WM
Die starke Performance von Honda-Pilot Michael van der Mark in Australien als Rookie der Superbike-WM war erstaunlich. Der Niederländer scheint schon jetzt der legitime Nachfolger von Jonathan Rea zu sein.

Platz 4 in der Superpole, starker Fünfter im ersten Rennen. Nach Führungsrunden im zweiten Lauf endete der Saisonauftakt auf Phillip Island für Michael van der Mark mit einem Sturz – und mit viel Lob von allen Seiten!

Im ersten Rennen büsste der Honda-Pilot nur 9,8 sec auf Rennsieger und heutigen Kawasaki-Piloten Jonathan Rea ein. 2014 büsste der Brite mit der Fireblade selbst noch über elf Sekunden auf den Sieger ein! Seit 2009 konnte nur Rea für Honda Siege in der Superbike-WM einfahren. Es scheint nur eine Frage der Zeit, wann die Ära von Michael van der Mark beginnt.

Nach seinen überragenden Auftritten bei den Acht-Stunden-Rennen von Suzuka – van der Mark gewann zweimal in Folge – überraschte der Honda-Pilot erneut. «Alle waren davon überrascht, ich selbst auch», sagte der schüchtern wirkende 22-Jährige. «Die Langstrecken-Honda war komplett anders, deshalb habe ich darauf nicht wirklich geachtet. Aber ich mag Phillip Island sehr und bei Hitze funktioniert unser Bike einfach besser als früher.»

Van der Mark gab zu, dass er vor seinem Sturz mit verschlissenen Reifen zu viel riskierte. «Als ich zurück in die Garage kam, waren dennoch alle glücklich», grinst der Honda-Pilot. «Alle haben gelacht und mich gefragt, wie ich das gemacht habe. Ich habe mit den Jungs viel Spass, sie sind wie meine Familie. Für das Team ist es etwas besonderes, wenn man sich in seiner Heimatsprache unterhalten kann.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 11.05., 14:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 11.05., 14:50, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Di.. 11.05., 15:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di.. 11.05., 15:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 11.05., 16:05, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
  • Di.. 11.05., 16:55, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Di.. 11.05., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 11.05., 18:10, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Di.. 11.05., 18:35, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di.. 11.05., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7DE