Britische Liga: Drohender Rechtsstreit

Von Rick Miller
Speedway
Mit einigen in England geht grade der Gaul durch

Mit einigen in England geht grade der Gaul durch

Die Coventry Bees und die Peterborough Panthers ziehen vor Gericht: Bislang haben beide Clubs keine Lizenz für die neue Saison der Britischen Liga.

Auf einem ausserordentlichen Treffen der BSPA und der beiden Vereine konnten sie die Streitigkeiten, die auf der ordentlichen Versammlung im November entstanden sind, nicht beiseite legen. In einem Vorgespräch im Dezember getroffene Vereinbarungen wurden nicht eingehalten.

Der Streit begann, weil die beiden Vereine die Regeländerungen, die für das neue Jahr beschlossen wurden, als schädlich, diskriminierend und illegal ansahen. Sie wurden nur erstellt, um ihnen zu schaden, sagen sie.

Da keine Einigung gefunden wurde, steht Coventry als Titelverteidiger der Elite League ohne Lizenz für die neue Saison da – und vor der schwersten Krise.
Peterborough gehörte mit Coventry zu den Rebellen auf der Jahreshauptversammlung und auch sie haben weder für die Elite noch für die Premier League eine Startberechtigung, weil sie sich aus Protest gegen die Regeländerungen zunächst nicht einschreiben wollten.

«Als Resultat haben Coventry und Peterborough keine andere Wahl, als ihre Position zu verteidigen, indem sie sobald als möglich ein Gerichtsverfahren gegen die BSPA eröffnen», heisst es in dem offiziellen Statement der Teams, nachdem die BSPA ihnen kein Gehör schenkte und auch keine Zugeständnisse machen wollte.

Ausserdem glauben beide Vereine, dass die Art und Weise, wie der Speedway-Sport geführt und ausgetragen wird, gegen das UK- und EU-Recht verstösst. Durch die Zurückweisung der getroffenen Vereinbarung vom Dezember bleibt ihnen keine andere Wahl, als ein Verfahren auf den Weg zu bringen.

Wegen des beginnenden Verfahrens gibt es keine Auskunft darüber, in welchen Punkten sie sich einigten und weshalb es dann doch wieder zum Zerwürfnis kam.

So wie es aussieht, werden mit Coventry und Peterborough zwei Topvereine aus der britischen Ligalandschaft verschwinden. Ohne Ligabetrieb könnte es das Aus für beide Vereine bedeuten.

«Ironischerweise scheint der Verlust von zwei der am besten geführten und finanziell abgesicherten Vereine für die BSPA akzeptabel zu sein, während sie weiterhin aktiv eine Zahl von Elite-League-Vereinen unterstützen, die, wie wir glauben, ihren Gläubigern noch zehntausende Pfund aus der vergangenen Saison schulden», heisst es in dem Statement von Coventry und Peterborough weiter.

Mehr über...

Weblinks

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 31.05., 18:20, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 31.05., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 19:10, Das Erste
Sportschau
So. 31.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 31.05., 21:10, Motorvision TV
Goodwood Festival of Speed 2019
So. 31.05., 21:15, Hamburg 1
car port
So. 31.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Kanada
So. 31.05., 21:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
So. 31.05., 22:50, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 23:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Europacup der Cupsieger 1985 Rapid Wien - Dynamo Dresden
» zum TV-Programm