Formel 1: Hamilton über Kampf mit Verstappen

Polen: Patryk Dudek kaufte Zmarzlik den Schneid ab

Von Manuel Wüst
Patryk Dudek vor Bartlomiej Kowalski

Patryk Dudek vor Bartlomiej Kowalski

Patryk Dudek hat nach dem ersten von drei Events die Führung in der Polnischen Speedway-Meisterschaft übernommen. Er ging punktgleich mit Bartosz Zmarzlik in den Endlauf und zeigte in diesem eine perfekte Leistung.

Im Vorfeld des Speedway der Nationen fand das erste von drei Finalrennen zur diesjährigen Polnischen Meisterschaft in Lodsch (Lodz) statt. In den vergangenen drei Jahren konnte Bartosz Zmarzlik sich jeweils den Titel sichern. 2021 siegte er im vorerst letzten Tagesfinale in Polen, anschließend jeweils in einer Serie mit drei Events.

In Lodsch kam Zmarzlik auf direktem Weg ins Tagesfinale, in das die beiden Punktbesten einzogen. Der Weltmeister hatte wie Patryk Dudek in den Vorläufen 13 Punkte geholt und nur zwei Zähler abgegeben. Während Dudek mit vier Laufsiegen durch die Vorläufe kam und nur im 14. Heat hinter Bartlomiej Kowalski und Kacper Woryna als Dritter ins Ziel kam, musste sich Zmarzlik zunächst Przemyslaw Pawlicki im zehnten Lauf geschlagen gegeben und unterlag dann im 19. Lauf auch Dudek. Dudek hatte damit bereits vor dem Finale einen Vorteil auf den Bonuspunkt für den Fahrer mit den meisten Laufsiegen gegenüber Zmarzlik, da dieser nur drei eingefahren hatte.

Die restlichen zwei Plätze für das Finale wurden im Hoffnungslauf vergeben, den der starke Bartlomiej Kowalski vor Maciej Janowski, Przemyslaw Pawlicki und Dominik Kubera vom äußeren Startplatz gewann.

Im Finale war es Dudek, der sich vom roten Startplatz die Führung schnappte, während Zmarzlik von außen losmusste. Zmarzlik kam nach dem Start außen an Kowalski und Janowski vorbei und ordnete sich hinter Dudek ein. Der ehemalige Vizeweltmeister spulte die vier Runden im Finale fehlerfrei ab und gewann vor Zmarzlik.

Die weiteren Finalrennen finden am 27. Juli in Bromberg (Bydgoszcz) und am 10. August in Lublin statt.

Ergebnisse 1. Finalrennen zur Polnischen Meisterschaft Lodsch/PL:

1. Patryk Dudek, 16 Punkte + 1 Bonuspunkt
2. Bartosz Zmarzlik, 15
3. Bartlomiej Kowalski, 10
4. Maciej Janowski, 10
5. Przemyslaw Pawlicki, 10
6. Dominik Kubera, 9
7. Piotr Pawlicki, 9
8. Szymon Wozniak, 9
9. Janusz Kolodziej, 8
10. Kacper Woryna, 8
11. Jaroslaw Hampel, 6
12. Bartosz Smektala, 6
13. Tomasz Gapinski, 5
14. Pawel Przedpelski, 5
15. Robert Chmiel, 1
16. Krzysztof Buczkowski, 0

Hoffnungslauf: 1. Bartlomiej Kowalski, 2. Maciej Janowski, 3. Przemyslaw Pawlicki, 4. Dominik Kubera

Finale: 1. Patryk Dudek, 2. Bartosz Zmarzlik, 3. Bartlomiej Kowalski, 4. Maciej Janowski

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Regeln, die den Sport lächerlich erscheinen lassen

Von Michael Scott
In der MotoGP-Sommerpause schreibt SPEEDWEEK.com-Kolumnist Michael Scott über zwei Regeln, die seiner Meinung nach nicht gut für den Sport sind. Dabei geht es um Reifendruck und die Moto3.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 23.07., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Di. 23.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 23.07., 03:25, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 23.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 23.07., 03:50, SPORT1+
    Motorsport: European Le Mans Series
  • Di. 23.07., 04:15, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 23.07., 04:45, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Di. 23.07., 04:45, ORF Sport+
    Formel 3: FIA-Meisterschaft
  • Di. 23.07., 05:10, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Di. 23.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7