Nachruf Karl-Heinz Spur

Von Michael Schubert
Speedway
Spur (64) war lange Sportleiter des MSC Brokstedt

Spur (64) war lange Sportleiter des MSC Brokstedt

Der MSC Brokstedt trauert um seinen Sportleiter Karl-Heinz Spur, der Motorsport in Norddeutschland hat eine treibende Kraft verloren.

Am 12. November entschlief mit Karl-Heinz Spur ein Mensch, der Zeit seines Lebens mit dem Motorsport auf das Engste verbunden war und sich sowohl als aktiver Sportler als auch als Funktionär stets in den Dienst der Sache stellte.

Als passionierter Rallye-Sportler feierte Spur seine grössten Erfolge während seiner aktiven Zeit. Nach Ende seiner Sportlerkarriere widmete sich Spur, der im Alter von 64 Jahren nach langer Krankheit verstarb, voll seiner vielfältigen Tätigkeiten hinter den Kulissen.

Ob als Zeitnehmer bei Bahnsportveranstaltungen innerhalb der gesamten Republik oder als Sport- und Rennleiter beim MSC Brokstedt, Karl-Heinz Spur trat stets als kompetenter Funktionär mit hohem Sachverstand auf, der es vor allen Dingen schaffte, junge Sportler zu motivieren und sie stets selbstlos auf ihrem Weg zu unterstützen.

Seit 2005 prägte Spur, der drei Kinder hinterlässt, die Entwicklung beim Speedway-Bundesligisten aus Brokstedt massgeblich mit. Als Mitbegründer der «Motorsport-Freunde Kiel» widmete er sich zudem der Kameradschaftspflege ehemaliger Motorsportler. Durch seine faire Art erfreute sich Spur nicht nur in Fachkreisen hoher Beliebtheit. Nicht nur beim MSC Brokstedt hinterlässt Spur eine Lücke, die nur schwer zu schliessen ist.

Der MSC Brokstedt verliert nicht nur einen Vereinskameraden, der sich über die Masse engagierte, sondern auch einen guten Freund. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie. Die «Wikinger» werden Karl-Heinz Spur stets ein ehrendes Andenken wahren.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 18.06., 14:55, ServusTV Österreich
    Formula 1 Emirates Grand Prix De France 2021
  • Fr.. 18.06., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 18.06., 15:55, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Fr.. 18.06., 16:30, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Fr.. 18.06., 16:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Fr.. 18.06., 17:40, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Fr.. 18.06., 17:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 18.06., 17:55, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Fr.. 18.06., 18:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Fr.. 18.06., 18:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
2DE