Sondertraining statt EM

Kolumne von Martin Smolinski
Speedway
Smolinski wurde zum Training nach Thorn bestellt

Smolinski wurde zum Training nach Thorn bestellt

Schneller als gedacht, bin ich in Polens Extraliga eingestiegen, obwohl ich inzwischen nur noch «Semi-Profi» bin.

Ein guter Freund von mir hat einen personellen Engpass, da er seit kurzem einen Yamaha-Werksvertrag für seine Werkstatt geschlossen hat. Momentan hat er aber niemanden im Betrieb, der sich mit Yamaha-Bikes und dem ganzen Drumherum auskennt. Und da ich bisher nur die schwedische Liga und offene Rennen hatte, einigten wir uns auf einen Arbeitsvertrag. Ich arbeite nun wieder an drei Tagen in der Woche (Mo, Di & Mi) in einer Werkstatt, und stehe ab Donnerstag am Startband, was für mich aus finanzieller Sicht und auch aus versicherungstechnischer Sicht das Beste ist.

Genau zu der Zeit, als ich den Arbeitsvertrag geschlossen habe, wurde ich von meinem polnischen Club angefordert. Ein Teamkollege hat sich verletzt und ich kam gegen Breslau zum Einsatz. Nachdem ich bereits in Moorwinkelsdamm ein schlechtes Ergebnis ablieferte, war ich in Polen auch nicht besser unterwegs. Ich hatte über das Wochenende in Moorwinkelsdamm drei komplett neue Motoren dabei, da mir in den vergangenen drei Wochen drei kaputt gegangen waren. Leider war auch die «Gute Erna» dabei, mein zuverlässigster Motor.

Mit den neuen Motoren hatte ich keine Erfahrungswerte und musste komplett kalt mit ihnen starten. Zu allem Überfluss bin ich bei einem Ligamatch in Schweden in meinem Jokerlauf auch noch schwer gestürzt. Eines meiner Bikes in Schweden ist verbogen und ich habe starke Abschürfungen am Arm. Diese bereiteten mir neben den technischen Problemen weitere Probleme, da fast alle Hautschichten abgeschürft sind. Mehrere Prellungen hatte ich zudem auch noch, was zum schlechten Wohlbefinden beitrug.

Als Konsequenz des schlechten Wochenendes, und dem schwachen Abschneiden in Breslau, hat mich mein polnischer Club für Samstag zum Sondertraining nach Thorn bestellt. Ich habe dann nach Rücksprache mit René Schäfer und dem DMSB meinen Startplatz für das EM-Halbfinale in Natschbach zurückgegeben. Mir selbst fiel die Entscheidung nicht leicht, aber ich hoffe mit dem Extratraining in Polen am Sonntag in der polnischen Liga eine bessere Leistung bringen zu können.

Auf Eis gelegt sind inzwischen meine Langbahnpläne, da ich mit der polnischen Liga hoffentlich die nächsten Sonntage ausgebucht sein werde und mich die Vorbereitung der Rennen in Polen zeitlich voll in Anspruch nimmt.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 24.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 24.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 24.10., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 24.10., 19:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 24.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 24.10., 20:15, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Morocco Desert Challenge
» zum TV-Programm
7DE